buntgefärbt

Alternative Schreibungbunt gefärbt
GrammatikAdjektiv
Worttrennungbunt-ge-färbt ● bunt ge-färbt
formal verwandt mitfärben
Rechtschreibregeln§ 36 (2.1)
eWDG, 1967

Bedeutung

Synonym zu buntfarbig

Typische Verbindungen zu ›buntgefärbt‹, ›bunt gefärbt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›buntgefärbt‹.

Verwendungsbeispiele für ›buntgefärbt‹, ›bunt gefärbt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit buntgefärbten Haaren und zerrissener Kleidung kann die Band längst niemanden mehr schocken.
Der Tagesspiegel, 20.12.1996
Insbesondere zerrissene Kleider, grob geschorene und buntgefärbte Haare oder mitgeführte Ratten sind äußere Zeichen für diese Haltung.
Süddeutsche Zeitung, 16.01.1997
Mit kräftigen Winden, die die schon buntgefärbten Blätter von den Bäumen fegten, zum strahlend blauen Himmel waren die letzten Tage regelrechter Altweibersommer.
Die Welt, 28.08.2000
Nach einigen Stunden leidlicher Fahrt begegneten wir einem italienischen Orgeldreher, der seinen Leierkasten mit einer buntgefärbten Decke überzogen hatte.
Fischer, Emil: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 12196
Danach hätte er sich die buntgefärbten Haaren raufen können.
Süddeutsche Zeitung, 20.04.1998
Zitationshilfe
„buntgefärbt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/buntgef%C3%A4rbt>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
buntgeblumt
Buntfernsehen
buntfarbig
Buntdruck
Buntblättrigkeit
buntgefiedert
buntgeflammt
buntgefleckt
buntgemischt
buntgemustert