Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

charakterfest

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung cha-rak-ter-fest
Wortzerlegung Charakter -fest
Wortbildung  mit ›charakterfest‹ als Erstglied: Charakterfestigkeit
eWDG

Bedeutung

mit beständigem, in sich gefestigtem Charakter
Beispiele:
ein charakterfester Mann
eine charakterfeste Persönlichkeit
jmd. ist zuverlässig und charakterfest
eine charakterfeste Gesinnung, ein charakterfestes Wesen haben

Thesaurus

Synonymgruppe
(Ritter) ohne Furcht und Tadel · charakterfest · charakterstark · geradlinig · gradlinig · unbeirrbar · unerschütterlich
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›charakterfest‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und ich bin sicher, daß er mich auch nicht verändern wird, weil ich glaube, ziemlich charakterfest zu sein. [Bild, 16.03.2005]
Wer nicht charakterfest ist, kann auch mit fünf Millionen Mark Pleite machen. [Die Zeit, 13.12.1968, Nr. 50]
Wenn er offen kommuniziert, charakterfest ist und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit pflegt. [Die Welt, 19.06.2004]
Er ist ungewöhnlich intelligent, selbstbewußt, mutig, charakterfest, schlagfertig und war stets bereit, aus Fehlern persönliche Konsequenzen zu ziehen. [Die Zeit, 02.05.1980, Nr. 19]
Der begabte Balljongleur erwies sich als undankbar und wenig charakterfest. [Süddeutsche Zeitung, 16.12.1997]
Zitationshilfe
„charakterfest“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/charakterfest>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
charakterbildend
chaptalisieren
chaplinesk
chaperonieren
chaotisch
charakterisierbar
charakterisieren
charakteristisch
charakteristischerweise
charakterlich