charakterlos

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungcha-rak-ter-los (computergeneriert)
WortzerlegungCharakter-los
Wortbildung mit ›charakterlos‹ als Erstglied: ↗Charakterlosigkeit
eWDG, 1967

Bedeutung

ohne gefestigte, positive Charaktereigenschaften
Beispiele:
ein charakterloser Mensch, charakterloses Volk
charakterlos handeln
sein charakterloses Wesen, Verhalten
jmds. Schrift ist charakterlos
dieser Baustil ist charakterlos

Thesaurus

Synonymgruppe
biestig · charakterlos · ↗durchtrieben · ↗gemein · ↗heimtückisch · ↗hinterhältig · ↗niederträchtig · ↗schurkisch · ↗tückisch  ●  ↗falsch  ugs. · ↗hinterfotzig  derb · ↗hundsgemein  ugs. · ↗link  ugs. · ↗schofel  ugs. · ↗schofelig  ugs., rheinisch
Assoziationen
Synonymgruppe
ausschweifend · charakterlos · ↗haltlos · ↗hemmungslos · ohne Tugend · ↗schamlos · ↗sittenlos · ↗tugendlos · ↗zuchtlos
Assoziationen
Synonymgruppe
(sich) schnell und bedenkenlos anpassend · ↗angepasst · charakterlos · ↗konformistisch · ohne Rückgrat · ↗opportunistisch · ↗prinzipienlos · ↗rückgratlos · ↗unkritisch  ●  ↗aalglatt  fig. · ↗stromlinienförmig  fig. · ↗schleimig  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Geselle Haufen Lump Mannschaft Opportunist Schwächling Typ Verhalten Verrat schäbig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›charakterlos‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Herr X ist charakterlos, denn den braucht er ja noch fürs nächste Interview.
Süddeutsche Zeitung, 27.06.2001
Denn über den Schatten zu springen, das gilt hierzulande als charakterlos.
Die Zeit, 16.12.1960, Nr. 51
Als Kopie wirkt man immer unwahr, verschwommen und charakterlos, wenn nicht gar lächerlich.
Gratiolet, K. [d.i. Struppe, Karin]: Schliff und vornehme Lebensart. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1918], S. 6802
Aber unverträglich war er durchaus nicht, nur sehr unbeständig und charakterschwach; seine Feinde sagten charakterlos.
Richter, Alfred: Aus Leipzigs musikalischer Glanzzeit, Erinnerungen eines Musikers. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1913], S. 43871
Und später bei den Abenteurerzügen der Eisernen Divisionen benahmen sie sich alle zusammen so charakterlos wie alle Grenzvölker.
Tucholsky, Kurt: An Eduard Plietzsch, 21.11.1925. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1925], S. 16087
Zitationshilfe
„charakterlos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/charakterlos>, abgerufen am 22.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
charakterlich
Charakterkunde
Charakterkopf
Charakterkomödie
Charakterkomiker
Charakterlosigkeit
Charaktermaske
Charaktermerkmal
Charakterologe
Charakterologie