chargieren

GrammatikVerb · chargierte, hat chargiert
Aussprache
Worttrennungchar-gie-ren (computergeneriert)
HerkunftFranzösisch
Wortbildung mit ›chargieren‹ als Letztglied: ↗überchargieren
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
Theater eine stark ausgeprägte Nebenrolle übersteigert darstellen
Beispiele:
der Schauspieler chargierte den Wirt in Lessings ›Minna von Barnhelm‹
So ein trockener Schleicher ... wie wenn er von einem Komiker in einem Lustspiel gespielt, aber stark chargiert würde [HeyseII 2,39]
oft im Part. Prät.
Beispiel:
eine chargierte Rolle, Dramengestalt
2.
Hüttenwesen metallurgische Öfen mit Erz und Zuschlägen beschicken
Beispiele:
einen Schmelzofen chargieren
während des Chargierens ist der Ofen stark erhitzt

Thesaurus

Synonymgruppe
übertrieben darstellen · ↗überzeichnen · ↗überziehen  ●  chargieren  fachspr. · ↗outrieren  geh.
Assoziationen
  • (es) auf die Spitze treiben · ↗(es) übertreiben · (jemandes) Temperament geht mit ihm durch · des Guten zu viel tun · mehr tun als gut wäre · mehr tun, als richtig ist · übereifern · ↗übersteigern · ↗überziehen  ●  (es) zu toll treiben  ugs. · ↗(sich) reinsteigern  ugs. · das Kind mit dem Bade ausschütten  ugs., fig. · den Bogen überspannen  ugs., fig. · exorbitieren  geh., veraltet · ins Aschgraue gehen  ugs. · mit Kanonen auf Spatzen schießen  ugs., fig. · nicht mehr feierlich sein  ugs. · zu weit gehen  ugs. · über das Ziel hinausschießen  ugs., fig.
  • klischeeartig · klischeebeladen · ↗klischeehaft · ↗schablonenhaft · ↗stereotyp · voller Klischees
  • Overacting · ↗Überzeichnung · übertriebene Darstellung
  • (kräftig) vom Leder ziehen · (viel) Wirbel machen (um) · ↗aufbauschen · dick auftragen · ↗dramatisieren · ↗hochspielen · ↗übertreiben  ●  (viel) Wind machen (um)  fig. · ↗aggravieren  fachspr., medizinisch, selten · aus einer Mücke einen Elefanten machen  ugs., fig.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Schauspieler grimassieren hemmungslos

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›chargieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Premierenbesetzung kann chargieren, aber nicht, weil sie über technische Probleme hinwegtäuschen müsste.
Süddeutsche Zeitung, 02.01.2001
Die Darsteller geben sich dabei die größte Mühe, möglichst übertrieben zu chargieren.
Der Tagesspiegel, 05.05.1999
Er setzte sich in Szene und chargierte wie die Helden zweitklassiger Spionagefilme, die erst noch gedreht werden sollten.
Die Zeit, 28.10.1988, Nr. 44
Sie lesen Regieanweisungen und Personenbeschreibungen Hauptmanns, chargieren und korrigieren sich.
Die Welt, 15.06.2005
Geladen ist auch ein Clochard aus der Nachbarschaft, der allerdings arg überzeichnet ist und grauenhaft klischeevoll chargiert.
konkret, 1996
Zitationshilfe
„chargieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/chargieren>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Chargenspieler
Chargennummer
Chargé dAffaires
Charge
Chardonnetseide
Chargierte
Charisma
Charismatiker
charismatisch
Charité