Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

charmant

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung char-mant
Ungültige Schreibung scharmant
Rechtschreibregel § 32 (2)
Wortbildung  mit ›charmant‹ als Grundform: Charmanz
Herkunft aus gleichbedeutend charmantfrz < charmerfrz ‘bezaubern’
eWDG

Bedeutung

bezaubernd, gewinnend
Beispiele:
eine charmante Frau, Person
ein charmanter Mann, alter Herr
charmante Leute
unser charmanter Wirt
sie hat ein charmantes Lächeln, eine charmante Stimme
sie ist sehr charmant
mit charmanter Natürlichkeit reden
sie hat sich heute von ihrer charmantesten Seite gezeigt
das ist ein charmanter Einfall, eine charmante Idee
nichts ist charmanter, als …
er verstand es, charmant zu plaudern, charmant seine Gäste zu unterhalten
er zeigte sich sehr charmant
ich finde sie ausgesprochen charmant
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

charmieren · charmant · Charme · Charmeur · Charmeuse
charmieren Vb. ‘bezaubern, entzücken’ und charmant Adj. ‘von gewinnender Wesensart, bezaubernd’ werden beide im 17. Jh. aus gleichbed. frz. charmer Vb. und frz. charmant, Part. Präs. ins Dt. übernommen. Zu Grunde liegt lat. carmināre ‘besingen, bezaubern, besprechen’, eine Ableitung von lat. carmen ‘religiöse und magische Formel, Gedicht, Lied’. Im 17. Jh. kommt auch das zugehörige Substantiv Charme m. ‘gewinnende Wesensart, Liebenswürdigkeit’, frz. charme, aus lat. carmen n. (s. oben), ins Dt. Der im Lat. und Frz. belegte Bezug zur Zauberkunst ist im Dt. nicht mehr nachzuweisen. Im Zuge der Eindeutschung oft scharmant und Scharm geschrieben. Charmeur m. ‘ein Mann, der Frauen mit seinem liebenswürdigen Wesen gewinnt’ (19. Jh.), frz. charmeur. Charmeuse f. ‘maschenfeste Wirkware, Trikotage’ (20. Jh.), frz. charmeuse, Fem. zum vorigen, das im Frz. bereits die Bedeutung ‘gewebter Seidenstoff’ entwickelt hat.

Thesaurus

Synonymgruppe
charmant · freundlich · gefällig · nett
Synonymgruppe
anziehend · apart · aufregend · bezaubernd · charmant · entzückend · faszinierend · gewinnend · liebreizend · reizvoll
Synonymgruppe
angenehm · erbaulich · erfreulich · ergötzlich · erhebend · glücklich · gut · günstig · herzerfrischend · vorteilhaft · wohltuend  ●  charmant  fig. · gefreut  schweiz. · pläsierlich  veraltet · sympathisch  fig. · erquicklich  geh. · ersprießlich  geh. · herzerquicklich  geh.
Assoziationen
  • aktivierend · anregend · aufmunternd · belebend · die Lebensgeister wecken(d) · erfrischend · erquickend · herzerfrischend · spritzig · stimulierend · stärkend  ●  animativ  lat. · analeptisch  fachspr., griechisch · prickelnd  ugs. · vitalisierend  geh., bildungssprachlich
Synonymgruppe
charmant (Auftreten) · gewinnend · liebenswürdig · nett
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›charmant‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›charmant‹.

Verwendungsbeispiele für ›charmant‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber er war so nett, niedlich, charmant und alle Mädchen waren scharf auf ihn. [Dölling, Beate: Hör auf zu trommeln, Herz, Weinheim: Beltz & Gelberg 2003, S. 63]
Man ist charmant, oder man ist es nicht, zu lernen gibt es da nichts. [Der Spiegel, 20.09.1999]
Vor ihnen stand ein deutscher Politiker, charmant, witzig, ungewöhnlich freimütig. [Die Zeit, 22.11.1996, Nr. 48]
Bevor er mit ihr geschlafen hat, war er der charmanteste Mann, den man sich vorstellen kann. [Der Spiegel, 15.09.1986]
Der charmante Trick mit der Steuer ist allerdings nicht neu. [konkret, 1983]
Zitationshilfe
„charmant“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/charmant>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
charismatisch
chargieren
charaktervoll
charakterstark
charakterschwach
charmieren
charming
chartern
charttechnisch
chassidisch