chauffieren

GrammatikVerb · chauffierte, hat chauffiert
Aussprache
Worttrennungchauf-fie-ren
HerkunftFranzösisch
eWDG, 1967

Bedeutung

veraltend ein Kraftfahrzeug fahren
Beispiele:
er chauffiert sicher, zuverlässig
Hendrik ... nimmt Unterricht in der Kunst des Chauffierens [K. MannMephisto188]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Chauffeur · Schofför · chauffieren
Chauffeur eingedeutscht Schofför, m. heute dafür in der Regel Fahrer, ist eine Übernahme (20. Jh.) von frz. chauffeur, das seit dem 17. Jh. ‘Heizer’ bedeutet und im 19. Jh. in den Verbindungen chauffeur de locomotive und (Ende 19. Jh.) chauffeur (d’automobile) ‘Kraftfahrer’ belegt ist. Es gehört zu frz. chauffer, afrz. chaufer ‘warm machen, heizen’, aus vlat. *cal(e)fāre, lat. cal(e)facere ‘erwärmen, erhitzen, heizen’, wozu auch ↗Kalfaktor (s. d.). Dazu chauffieren Vb. (20. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) hinters Steuer setzen · am Steuer sein · chauffieren · ↗fahren · ↗lenken (Fahrzeug) · ↗steuern  ●  ↗kutschieren  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Auto fahren
  • (den) Fuß vom Gas nehmen · langsamer fahren
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beifahrer Brautpaar Bus Busfahrer Cabrio Dienstwagen Fahrer Fahrgast Flughafen Gast Gegend Hotel Jeep Kleinbus Limousine Polizei-Eskorte Promi Promille Queen Streifenwagen Tatort Taxi Taxifahrer Training Wagen abholen morgens quer vorbei zurück

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›chauffieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir hatten sie alle, die ganze Welt chauffierte uns nach Hause.
Süddeutsche Zeitung, 30.09.2000
Er bot sich an, mich noch in der Nacht - sofern ich nicht bei ihnen übernachten wollte - nach Hause zu chauffieren.
Die Zeit, 05.06.1995, Nr. 23
Während ich ihn dahin chauffiere, unterhält er sich über Autotelefon mit einem seiner Vertrauten.
Wallraff, Günter: Ganz unten, Berlin: Aufbau-Verl.1986 [1985], S. 192
Als junger Spund hatte Babatz einen Sohn der herzoglichen Familie chauffiert.
Bieler, Manfred: Der Bär, Hamburg: Hoffmann und Campe 1983, S. 186
Bei Georg war es noch spärlicher, die Karten alter Kameraden, die Bittbriefe brotlosen Schwertadels, der Kohlen grub, eintanzte, chauffierte, um eine Empfehlung oder einen Rat.
Borchardt, Rudolf: Vereinigung durch den Feind hindurch, Frankfurt a. M.: Ullstein 1982 [1937], S. 61
Zitationshilfe
„chauffieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/chauffieren>, abgerufen am 21.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Chauffeurin
Chauffeur
Chaudfroid
Chaudeau
Chatter
Chaulmoograöl
Chaussee
Chausseebau
Chausseebaum
Chausseefloh