chiliastisch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungchi-li-as-tisch (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bewegung Bewußtsein Erleben Erwartung Hoffnung Prophet Utopie

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›chiliastisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier lehrt er massiv chiliastisch, während sonst alles bei ihm auf den psychologischen Spiritualismus hin angelegt ist.
Althaus, P.: Eschatologie. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 2387
Aus diesem bald verblaßten chiliastischen Enthusiasmus ging aber dann auch bereits für das Diesseits eine praktisch-kommunistische Wirkung hervor.
Troeltsch, Ernst: Die Soziallehren der christlichen Kirchen und Gruppen, Tübingen: Mohr 1912, S. 14
An Stelle der dumpfen Tiefe chiliastischer Erregtheit wurde im ideenhaften Bewußtsein das treibende Element ins helle Tageslicht gerückt.
Mannheim, Karl: Ideologie und Utopie, Frankfurt a.M: Klostermann 1985 [1929], S. 190
Bernd Guggenberger inszeniert in seinem Essay im Band „Zeit-Räume“ den anstehenden chiliastischen Schrecken.
Die Zeit, 20.11.1992, Nr. 48
An die Pläne Präsident Wilsons, des »Messias aus Washington«, hatten sich nach dem Ersten Weltkrieg fast chiliastische Hoffnungen geknüpft.
Lepenies, Wolf: Kultur und Politik, München, Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 87
Zitationshilfe
„chiliastisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/chiliastisch>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Chiliast
Chiliasmus
Chiliade
Chili con Carne
Chili
chillen
Chiller
Chillies
Chimar
Chimäre