Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

cholerisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung cho-le-risch
Wortbildung  mit ›cholerisch‹ als Erstglied: Choleriker
Herkunft zu cholḗgriech (χολή) ‘Galle, Hass, Zorn’
eWDG

Bedeutung

leicht aufbrausend, jähzornig
Beispiele:
ein cholerischer Mensch
ein cholerisches Temperament, Wesen
eine cholerische Gemütsart
auf etw. cholerisch reagieren
Derartig cholerische Töne hatte der Chef noch nie angeschlagen [ O. M. GrafBolwieser75]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

cholerisch · Choleriker
cholerisch Adj. ‘jähzornig, aufbrausend’, verwandt mit Cholera (s. d.). In der auf den griechischen Arzt Hippokrates zurückgehenden Lehre beruhen die angenommenen vier Temperamente auf einer ungleichen Mischung der vier körperlichen Grundsäfte. Den aufbrausenden Typ, für den ein Überschuß an Galle, vgl. griech. cholḗ (χολή) ‘Galle, Haß, Zorn’, vorausgesetzt wird, nennt die mittelalterliche Medizin mlat. cholericus ‘cholerisch, Choleriker’. Das Dt. bezeugt das Adj. cholerisch einmal nach antikem Vorbild als Ableitung von Cholera ‘an Cholera erkrankt’ (15. Jh.), vgl. lat. cholericus, griech. cholerikós (χολερικός), zum anderen als Entlehnung von mlat. cholericus zur Bezeichnung des Temperaments (15. Jh.), dann allgemein ‘jähzornig’ (16. Jh.). Dazu Choleriker m. (18. Jh.). S. auch melancholisch, phlegmatisch, sanguinisch.

Thesaurus

Synonymgruppe
aggressiv · aufbrausend · cholerisch · genervt · hitzköpfig · impulsiv · jähzornig · leicht erregbar · rasend · reizbar · tobsüchtig · unbeherrscht · ungeduldig · ungezügelt · unkontrolliert · wutentbrannt · wütend · zornig · zügellos  ●  exzitabel  fachspr., medizinisch, lat. · fuchsteufelswild  ugs. · furibund  fachspr., veraltet, lat. · grantig  ugs. · ungehalten  geh.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›cholerisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›cholerisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›cholerisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit seinem cholerischen Temperament schießt er häufig über das Ziel hinaus. [Klemz, Willy: Praktische Menschenkunde, Düsseldorf: Greif 1963, S. 109]
Zusammen mit seinem leicht cholerischen Naturell mischt sich das zu einem brisanten Cocktail. [Die Zeit, 31.03.2004, Nr. 14]
Und gleich lieferte sie eine Probe ihres cholerischen Temperaments, für das sie durchaus bekannt ist. [Die Zeit, 27.01.1992, Nr. 04]
Einfach hat es das Mädchen nämlich nicht mit ihrem cholerischen Liebhaber. [Bild, 16.09.1999]
Immer wieder wurde dem Manager ein autoritärer und zuweilen cholerischer Charakter vorgehalten. [Die Zeit, 23.09.2011 (online)]
Zitationshilfe
„cholerisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/cholerisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
chloroformieren
chloroformgetränkt
chloritisieren
chlorig
chlorieren
cholinerg
cholinergisch
cholostatisch
choreiform
choreografieren