christdemokratisch

Grammatik Adjektiv · Komparativ: christdemokratischer · Superlativ: am christdemokratischsten, Steigerung selten
Aussprache  ['kʀɪstdemoˌkʀaːtɪʃ]
Worttrennung christ-de-mo-kra-tisch
Wortzerlegung  Christ2 demokratisch
Dieses Stichwort finden Sie im DWDS-Themenglossar zur Bundestagswahl.
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Politik auf demokratischen Prinzipien in Verbindung mit Grundwerten christlicher Sozial- und Gesellschaftsethik beruhend, von diesen geprägt, diese vertretend
Synonym zu christsozial
Kollokationen:
als Adjektivattribut: eine christdemokratische Volkspartei, Fraktion
als Adverbialbestimmung: christdemokratisch geprägt, orientiert, regiert
Beispiele:
Wir [die CDU] sind eine christdemokratische Partei mit konservativen Wurzeln, mit liberalen Wurzeln und mit sozialen Wurzeln – die gemeinsame Klammer ist nicht das Konservative, sondern die Berufung auf christliche Werte. [Südkurier, 23.03.2013]
Die Bundesbildungsministerin, wenige Stunden vor ihrer Festrede aus Berlin am Bodensee eingetroffen, reflektierte die zentralen Werte christdemokratischer Politik: die Würde des Menschen und die Verantwortung und Freiheit des Einzelnen. [Südkurier, 29.07.2006]
Unter den 751 Europaabgeordneten kommt die christdemokratische Europäische Volkspartei (EVP) Hochrechnungen zufolge auf 173 Sitze[…] [im Europaparlament]. [Neue Osnabrücker Zeitung, 27.05.2019]
Ein Gesetz zur Legalisierung der Lebensgemeinschaften war in Italien 2007 wegen des Boykotts christdemokratischer Parteien im Parlament blockiert worden. [Der Standard, 23.07.2012]
Wie geschickt [Bundeskanzlerin] Merkel sozialdemokratische Grundwerte besetzt und diese als christdemokratische Prinzipien vertritt, ohne dabei rot zu werden, ist den meisten Genossen noch nicht aufgefallen. [Hamburger Abendblatt, 06.02.2006]
Mit dem Mitgliederentscheid über eine Koalition habe die SPD Druckmittel wirksam eingesetzt, fügte der CDU‑Kreisvorsitzende Franz an. Wenn die Koalition in Berlin zustande komme, müsse sich die CDU auch personell erneuern. Er hätte sich eine christdemokratischere Handschrift in Vertrag und Kabinett gewünscht. [Allgemeine Zeitung, 17.02.2018] ungewöhnl.
2.
Politik
Grammatik: ohne Steigerung
Kollokationen:
als Adjektivattribut: ein christdemokratischer Parteichef, Spitzenpolitiker, Regierungschef; ein christdemokratischer Abgeordneter; eine christdemokratische Abgeordnete, Kanzlerin
in Koordination: christdemokratisch und christsozial, sozialdemokratisch
a)
allgemeiner einer an christdemokratischen (1) Werten orientierten Partei angehörend, von dieser (in ein Parlament, ein politisches Amt o. Ä.) abgeordnet
Beispiele:
Am Donnerstag war bekannt geworden, dass [der niederländische Ministerpräsident] Rutte versucht hatte, den kritischen christdemokratischen Abgeordneten Omtzigt aus dem Parlament wegzuloben. [Aachener Zeitung, 03.04.2021]
Auf das seit Wochen bemühte Bild von der »Auferstehung« Österreichs verzichtete der christdemokratische Politiker am Ostersonntag jedoch, stattdessen betonte [Bundeskanzler] Kurz mit dem Verweis auf die zu erwartenden »Erfolge und Rückschläge« den experimentellen Charakter der schrittweisen Lockerung [der Pandemie-Einschränkungen]. [Die Welt, 14.04.2020]
Christdemokratische Abgeordnete des EU‑Parlaments riefen am Mittwoch dazu auf, alles zu tun, um den Zugang zu Remdesivir [einem Arzneimittel] für europäische Patienten sicherzustellen. [Süddeutsche Zeitung, 02.07.2020]
Denn Österreichs christdemokratischer Bundeskanzler Wolfgang Schüssel (ÖVP) tritt höchstpersönlich für die Beibehaltung des höheren Schutzalters für gleichgeschlechtlichen Sex ein – ihm gehe der »Schutz der Kinder« über alles, sagte Schüssel jüngst in einer Pressekonferenz. [Die Welt, 17.08.2001]
b)
in Deutschland   der Christlich Demokratischen Union (CDU) angehörend, von dieser (in ein Parlament, ein politisches Amt o. Ä.) abgeordnet
Beispiele:
Das Bundeswirtschaftsministerium steht derzeit unter der Führung des christdemokratischen Ministers Peter Altmaier. [Aachener Zeitung, 04.03.2021]
Dass ein christdemokratischer Ministerpräsident seinen Innenminister feuert, der gleichzeitig auch noch das Amt des CDU‑Landesparteichefs ausübt, dürfte in der Geschichte der Bundesrepublik einmalig sein. [Die Welt, 05.12.2020]
In der laufenden Legislaturperiode stellt die CDU im Wahlkreis Reutlingen keinen eigenen Landtagsabgeordneten, nachdem der langjährige christdemokratische Abgeordnete Dieter Hillebrand bei der Landtagswahl 2016 sein Direktmandat an den Grünen Thomas Poreski abgeben musste und mangels Absicherung über die Landesliste aus dem Landtag ausschied. [Reutlinger General-Anzeiger, 05.10.2020]
»Die Berliner CDU hat kein Gesicht«, klagen selbst christdemokratische Mitglieder, die angesichts der rot‑rot‑grünen Politik verzweifeln – und nicht wissen, was sie dem entgegensetzen sollen. [Berliner Morgenpost, 15.04.2018]
So lobte der christdemokratische Bundespräsident Richard von Weizsäcker die Jugendrevolte offiziell als »Baustein in der bundesdeutschen Erfolgsgeschichte« – und das am 3. Oktober 1990, dem ersten Tag der deutschen [sic!] Einheit. [Der Bund, 10.03.2007]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›christdemokratisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›christdemokratisch‹.

Zitationshilfe
„christdemokratisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/christdemokratisch>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Christdemokratin
Christdemokratie
Christdemokrat
Christbescherung
Christbaumschmuck
Christdorn
Christeeleison
Christenclub
Christengemeinde
Christengemeinschaft