chronologisch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungchro-no-lo-gisch
HerkunftGriechisch
eWDG, 1967

Bedeutung

in zeitlicher Reihenfolge
Beispiele:
eine Geschichte chronologisch berichten, darstellen
das Material sachlich und chronologisch ordnen
die Ereignisse in chronologischer Folge aufzeichnen
den chronologischen Ablauf der Fabel erzählen
ein chronologischer Fehler
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Chronik · Chronist · Chronologie · chronologisch
Chronik f. ‘in zeitlicher Abfolge aufgezeichneter Geschichtsablauf’, ahd. krōnih (8. Jh.), mhd. krōnik(e). Entlehnt aus lat. chronica Plur., nach griech. chroniká (biblía) (κρονικὰ βιβλία) ‘Geschichtsbücher’. Das Adjektiv griech. chronikós (κρονικός) ‘die Zeit betreffend’ ist eine Ableitung von chrónos (κρόνος) m. ‘Zeit, Zeitdauer, Zeitverlauf’. Dt. Texte bewahren die lat. Form verschiedentlich bis ins 18. Jh. Chronist m. ‘Berichterstatter des Zeitgeschehens’ (15. Jh.), aus nlat. chronista m. Chronologie f. ‘Zeitfolge, Zeitrechnung’, Neubildung aus griech. chrónos (s. oben) und ↗-logie (s. d.); dazu chronologisch Adj. ‘in zeitlicher Reihenfolge’ (beide 16. Jh., im 18. Jh. bereits sehr geläufig).

Thesaurus

Synonymgruppe
chronologisch · ↗chronometrisch · ↗zeitlich
Synonymgruppe
chronologisch · der Zeit nach (sortiert) · der zeitlichen Abfolge nach · in ihrer zeitlichen Reihenfolge · in seinem zeitlichen Ablauf · zeitlich aufeinanderfolgend · zeitlich geordnet
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abfolge Aneinanderreihung Anordnung Ansetzung Aufeinanderfolge Auflistung Einordnung Erzählen Erzählweise Gliederung Hängung Ordnung Reihenfolge Reihung Rundgang Schema Verzeichnis alphabetisch angeordnet aufgebaut gegliedert gehängt geographisch geordnet linear ordnen sortiert thematisch typologisch Übersicht

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›chronologisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Chronologisch reiht sie Bild an Bild, aber die Bilder sagen nichts.
Bild, 13.01.2005
Der Autor geht nicht strikt chronologisch vor, sondern springt zwischen den Jahren, und so tauchen denn manchmal dieselben Geschichten an verschiedenen Stellen im Buch auf.
Süddeutsche Zeitung, 25.05.1999
Störend sind jedoch bei diesem Buch die zahlreichen chronologischen Fehler.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1940, S. 283
Der philologischen Forschung gelang es bis heute nicht, die Zahl der Lieder oder ihre chronologische Ordnung zu bestimmen.
Irtenkauf, Wolfgang: Jacopone da Todi. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1957], S. 17912
Die Anordnung der Titel in den einzelnen Gruppen ist systematisch und chronologisch.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1934, S. 1053
Zitationshilfe
„chronologisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/chronologisch>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Chronologie
Chronographie
Chronograph
Chronogramm
Chronografie
Chronometer
Chronometrie
chronometrisch
Chronopathologie
Chronopharmakologie