clever

Grammatik Adjektiv · Komparativ: cleverer · Superlativ: am cleversten
Aussprache 
Worttrennung cle-ver
Wortbildung  mit ›clever‹ als Erstglied: Cleverle  ·  formal verwandt mit: Cleverness
Herkunft aus cleverengl ‘klug, gescheit, gewandt, geschickt’
Wahrig und DWDS

Bedeutung

mit Intelligenz und Geschick handelnd, die eigenen Fähigkeiten taktisch schlau und gewandt einsetzend; von Intelligenz oder Kreativität zeugend
Kollokationen:
als Adjektivattribut: ein cleverer Geschäftsmann; ein cleverer Schachzug; eine clevere Idee
als Prädikativ: etw., jmd. ist clever
mit Adverbialbestimmung: [etw. ist] sehr, besonders, nicht so clever
Beispiele:
[Ferdinand Porsche] war […] ein genialer Erfinder und ein cleverer Unternehmer[…]. [Die Welt, 20.05.2017]
»Wenn es um Geld geht, ist er leider nicht sehr clever [Die Welt, 22.06.2017]
Es gab[…] einen Hunger nach Mode, die kein Bedeutungsträger war, sondern ein Spiel. Gianni Versace hat diesen Hunger am cleversten befriedigt und immer neu stimuliert. [Süddeutsche Zeitung, 15.07.2017]
[…] für die riesige Ladefläche hat sich Nissan nach ausgiebigen Kundenbefragungen clevere Lösungen einfallen lassen, […] eine spezielle Ladeflächenauskleidung, Rückhalte‑ und Befestigungssysteme und ein integriertes, abschließbares Ladeflächen‑Gepäckfach. [Der Spiegel, 20.01.2003 (online)]
übertragen Dieser »Screenfridge« ist Kommando‑ und Servicezentrale des Hauses. Den cleveren Kühlschrank testen 50 Haushalte im dänischen Ballerup […]. [Der Tagesspiegel, 27.03.2001]
Plötzlich sieht auch Berlin (= die Bundesregierung) die Gefahr, pfiffige Firmen und clevere Reiche könnten neue (riesige) Steuerschlupflöcher entdecken. [Süddeutsche Zeitung, 10.06.2000]
Sport die Taktik einer Sportart ausgezeichnet beherrschend, mutig und geschickt
Beispiele:
»In vielen Situationen waren wir nicht so clever wie in anderen Spielen«, meinte Zuspieler Kampa nach dem 1:3 geknickt. [Die Zeit, 26.09.2013 (online)]
Die Spieler schinden immer noch clever Zeit, wo sie nur können. [Neue Zürcher Zeitung, 09.06.2017]
Senna sei der cleverste und abgebrühteste [Formel-1-]Fahrer von allen gewesen. [Der Spiegel, 12.03.2014 (online)]
[die Mannschaft] kombiniert noch zu durchsichtig, um eine clevere Abwehr ausspielen zu können. [ Tageszeitung1953]WDG

letzte Änderung:

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

clever Adj. ‘schlau, durchtrieben’, Übernahme (20. Jh.) von engl. clever ‘klug, gescheit, gewandt, geschickt’. Herkunft ungewiß.

Thesaurus

Synonymgruppe
clever · listig · schlau  ●  durchtrieben  abwertend · gerissen  negativ · hinterlistig  negativ · tückisch  abwertend · verschlagen  abwertend · gerieben  ugs., negativ
Assoziationen
Synonymgruppe
clever · intelligent (Sache) · pfiffig (Sache) · schlau (Sache) · smart  ●  (bei einer Sache) hat sich jemand etwas gedacht  ugs. · (bei einer Sache) hat sich jemand etwas überlegt  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
aufgeweckt · clever · einfallsreich · erfinderisch · findig · gescheit · geschickt · gewitzt · raffiniert · schlau  ●  gefitzt  schweiz. · plietsch  landschaftlich, norddeutsch · Köpfchen haben  ugs. · alert  geh., veraltend · ausgebufft  ugs. · ausgeschlafen  ugs., fig. · gewieft  ugs. · helle  ugs. · originell  geh. · pfiffig  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›clever‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›clever‹.

Zitationshilfe
„clever“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/clever>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
clean
cl
citynah
citius, altius, fortius
cisgender
clinchen
clownesk
cm
cm²
cm³