Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

computern

Grammatik Verb
Worttrennung com-pu-tern
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich mit dem Computer arbeiten, umgehen

Verwendungsbeispiele für ›computern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn seine Söhne wissen genau, was sie wollen, wenn sie "computern". [Süddeutsche Zeitung, 24.12.1999]
Kaufhäuser, in denen man nach Schulschluß kostenlos computern kann, wecken weitere Neugier. [C't, 1991, Nr. 1]
Auf jeden, der nicht computern konnte, schaute Beerndi wie aus Alpenhöhe herab. [C't, 1990, Nr. 12]
Willst Du "computern" lernen? [Bild, 24.07.1999]
Wir lassen wieder computern. [Der Tagesspiegel, 12.03.2003]
Zitationshilfe
„computern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/computern>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
computerlinguistisch
computerlesbar
computerisieren
computergraphisch
computergrafisch
computervermittelt
con abbandono
con anima
con brio
con calore