Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

crescendo

Grammatik Adverb
Abkürzung cresc.
Aussprache 
Worttrennung cre-scen-do
Herkunft crescendoital < crescereital ‘wachsen, zunehmen, ansteigen’ < gleichbedeutend crēscerelat
eWDG

Bedeutung

Musik an Tonstärke wachsend, anschwellend
in gegensätzlicher Bedeutung zu decrescendo
Beispiel:
diese Stelle ist crescendo zu spielen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

crescendo · Crescendo
crescendo Adv. ‘an Tonstärke zunehmend’. Die musikalische Bezeichnung für die anschwellende Tonfolge wird im 18. Jh. als Adverb und neutrales Substantiv Crescendo n. aus dem Ital. übernommen. Ital. crescendo ist Gerundium zu ital. crescere (lat. crēscere) ‘wachsen, zunehmen, ansteigen’. In der Verwendung als Vortragsbezeichnung entwickelt sich im 19. Jh. adverbieller Gebrauch. Dazu decrescendo Adv. ‘an Tonstärke abnehmend’ (2. Hälfte 18. Jh.), ital. decrescendo m.
Zitationshilfe
„crescendo“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/crescendo>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
cresc.
cremig
cremeweiß
cremen
cremefarbig
crimpen
cringe
cringen
cross
cross-