crescendo

GrammatikAdverb
Abkürzung cresc. · Adverb
Aussprache
Worttrennungcre-scen-do
HerkunftItalienisch
eWDG, 1967

Bedeutung

Musik an Tonstärke wachsend, anschwellend
Gegenwort zu decrescendo
Beispiel:
diese Stelle ist crescendo zu spielen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

crescendo · Crescendo
crescendo Adv. ‘an Tonstärke zunehmend’. Die musikalische Bezeichnung für die anschwellende Tonfolge wird im 18. Jh. als Adverb und neutrales Substantiv Crescendo n. aus dem Ital. übernommen. Ital. crescendo ist Gerundium zu ital. crescere (lat. crēscere) ‘wachsen, zunehmen, ansteigen’. In der Verwendung als Vortragsbezeichnung entwickelt sich im 19. Jh. adverbieller Gebrauch. Dazu decrescendo Adv. ‘an Tonstärke abnehmend’ (2. Hälfte 18. Jh.), ital. decrescendo m.

Typische Verbindungen
computergeneriert

steigern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›crescendo‹.

Zitationshilfe
„crescendo“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/crescendo>, abgerufen am 20.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
cresc.
Crepon
Crêpesohle
Crêpeschuh
Crepeline
Creutzfeldt-Jakob-Krankheit
Crevette
Crew
Cribbage
Cricket