Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

démodé

Worttrennung dé-mo-dé
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

bildungssprachlich, veraltend aus der Mode (gekommen)

Thesaurus

Synonymgruppe
(ein) Auslaufmodell (sein) · Geschichte (sein) · Vergangenheit sein · altbacken · altmodisch · anachronistisch · antiquiert · hat seine Chance gehabt · hatte seine Chance · nicht mehr Stand der Technik · nicht mehr State of the Art · nicht mehr auf der Höhe der Zeit · nicht mehr in Mode · nicht mehr in die (jetzige) Zeit passen · nicht mehr zeitgemäß · unmodern · veraltet  ●  Old School  engl. · aus der Zeit gefallen (sein)  fig. · ausgedient haben  auch figurativ · vorsintflutlich  fig. · zum alten Eisen gehören(d)  fig. · überholt  Hauptform · (der/die/das) gute alte (...)  ugs. · Die Zeiten sind vorbei.  ugs., Spruch · Schnee von gestern  ugs. · abgelutscht  ugs., salopp · abgemeldet  ugs. · aus der Mode (gekommen)  ugs. · ausgelutscht  ugs., salopp · damit lockt man keinen Hund mehr hinter dem Ofen hervor  ugs., sprichwörtlich · der Vergangenheit angehören  geh. · durch  ugs., Jargon · démodé  geh., franz. · gehört entsorgt  ugs. · hat seine besten Zeiten hinter sich  ugs. · hat sich erledigt  ugs., fig. · nicht mehr aktuell  ugs. · nicht mehr angesagt  ugs. · nicht mehr up to date  ugs., veraltend · out  ugs. · passé  ugs., veraltend · uncool  ugs. · vorbei  ugs. · war mal. (Heute ...)  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›démodé‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Meinungen, die auch bei ihm zur Sprache kommen, sind durchaus angenehm démodé, was ist hier Rhetorik, fragt man sich, wo gibt es wirklich Konfrontation? [Süddeutsche Zeitung, 07.05.1994]
Zitationshilfe
„démodé“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/d%C3%A9mod%C3%A9>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dänisieren
dänisch
dämsig
dämpfig
dämpfen
détaché
döbeln
dödeln
dörfisch
dörflich