Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

dünenartig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung dü-nen-ar-tig
Wortzerlegung Düne -artig
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
eine dünenartige Erhebung, Ablagerung

Verwendungsbeispiele für ›dünenartig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die dünenartige Struktur der Eisschichten an den Polen, die an Sedimentablagerungen erinnert, läßt sich schon mit dem bloßen Auge erkennen. [Süddeutsche Zeitung, 08.12.1998]
Im Unterschied zum Arnold‑Palmer‑Platz besticht dieser besonders durch seine Länge und die dünenartige, fast englische Landschaft mit vielen Bunkern und engen Fairways. [Die Welt, 02.09.2000]
Zitationshilfe
„dünenartig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/d%C3%BCnenartig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dümpeln
dümmlich
düfteschwer
düftereich
dübeln
düngen
dünkelhaft
dünkeln
dünken
dünn