Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

dünnbeinig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung dünn-bei-nig
Wortzerlegung dünn Bein -ig
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
ein dünnbeiniger Tisch, Sessel

Verwendungsbeispiele für ›dünnbeinig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieser zweite Altar ist ein dünnbeiniges graues Sperrholztischlein, das schon bessere Zeiten gesehen hat. [Süddeutsche Zeitung, 14.06.1999]
Dazwischen stelzen die Erwachsenen umher, dickbäuchig und dünnbeinig, hoch aufgeschossen oder gedrungen und bodennah. [Süddeutsche Zeitung, 04.12.2002]
Denn auf den Fernsehbildschirmen rühren dünnbeinige, hungernde Kinder das Europäerherz. [Die Zeit, 29.11.1991, Nr. 49]
Die Besucher fluchen vielmehr, weil sich die dünnbeinigen Moskitos mit keinem Mittel in die Flucht schlagen lassen. [Süddeutsche Zeitung, 03.06.1997]
In der Polizeistation gegenüber brannte auf drei Stockwerken Neonlicht über dünnbeinigen sozialistischen Büromöbeln. [Kuckart, Judith: Lenas Liebe, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2002, S. 230]
Zitationshilfe
„dünnbeinig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/d%C3%BCnnbeinig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dünnbehaart
dünn machen
dünn gesät
dünn bewohnt
dünn bewimpert
dünnbesiedelt
dünnbestrichen
dünnbevölkert
dünnbewachsen
dünnbewimpert