dünnstämmig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungdünn-stäm-mig (computergeneriert)
Wortzerlegungdünn-stämmig
eWDG, 1976

Bedeutung

siehe auch Stamm (1)

Verwendungsbeispiel für ›dünnstämmig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allein in der Schule wird Pubertät noch nach herkömmlicher Art gelebt, mit Klassenfez, Abschreiben vom Nebenmann, Haß gegen den Zwang, Wandertagen im dünnstämmigen Grunewald, Cliquenbildung.
Die Zeit, 31.01.1966, Nr. 05
Zitationshilfe
„dünnstämmig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/d%C3%BCnnst%C3%A4mmig>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dünnschliff
Dünnschiß
dünnschalig
Dünnsäure
Dünnpfiff
Dünnung
dünnwandig
Dunsel
Dunst
Dunstabzug