da sein

Grammatik Verb
Wortzerlegung da1sein3
Ungültige Schreibung dasein
Rechtschreibregeln § 35

Bedeutungsübersicht+

  1. siehe auch Dasein
    1. 1. dort, hier sein
    2. 2. ⟨zu etw. da sein⟩ einen Zweck haben
    3. 3. vorkommen, sich ereignen
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch Dasein
1.
dort, hier sein
a)
vorhanden sein
Beispiele:
es müssen genügend Lebensmittel da sein
der Brief ist nicht zu finden, gestern ist er aber noch dagewesen
das Möbelstück ist nicht schön, aber es ist nun einmal da
nehmt euch, was da ist
wenn ein Unterschied da ist, worin besteht er?
anwesend, gegenwärtig sein
Beispiele:
der Saal ist leer, niemand ist da
Herr M muss da sein, er ist vermutlich im Nebenzimmer
du hast pünktlich dazusein
ich bin zu jedem Vortrag dagewesen
übertragen
Beispiel:
umgangssprachlichnicht da sein (= nicht bei der Sache, unkonzentriert sein)
b)
angekommen sein
Beispiele:
der erwartete Brief, die Post ist da
wenn er da ist, sagen Sie mir bitte Bescheid
das Baby ist schon da
wann soll der Zug da sein? (= eintreffen?)
Die Stunde der Vergeltung ist da! (= gekommen!) [ NollHolt1,238]
c)
wieder da seinwieder zurück sein
Beispiel:
in fünf Minuten bin ich wieder da
2.
zu etw. da seineinen Zweck haben
Beispiele:
wozu ist dieser Hebel da?
er ist zum Einschalten der Beleuchtung da
darf ich den Prospekt mitnehmen? Dazu ist er ja da
für jmdn. da seinsich für jmdn. (zur Bedienung, Hilfe) bereithalten
Beispiele:
die Krankenschwester muss für alle Patienten da sein
ich bin doch nicht nur für dich da
umgangssprachlich mit etw. da seinmit etw. bei der Hand sein, etw. bereithaben
Beispiel:
wenn man ihn um etwas bittet, ist er immer gleich mit Ausreden da
3.
vorkommen, sich ereignen
Grammatik: nur im Partizip II
Beispiele:
so etwas ist noch nicht dagewesen
das alles ist schon einmal dagewesen
ein nie dagewesener Erfolg
Grammatik: oft substantivisch
Beispiele:
etwas noch nicht Dagewesenes
alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen
seine Unverschämtheit übertrifft alles bisher Dagewesene

Thesaurus

Synonymgruppe
(dort) vertreten sein · ↗bestehen · ↗existieren · ↗geben (es gibt / es gab ...) · sein · sich befinden · vorhanden sein · ↗vorkommen · ↗vorliegen  ●  ↗lauern (Gefahren)  fig. · da sein  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
dabei sein · ↗teilnehmen · unter den Teilnehmenden sein · zugegen sein  ●  (sich) blicken lassen  ugs. · (sich) sehen lassen  ugs. · ↗beehren  geh. · ↗beiwohnen  geh. · da sein  ugs.
Assoziationen
Antonyme
  • nicht kommen
Synonymgruppe
ankommen · ↗eingehen (Sendung, Geldüberweisung) · zugestellt werden  ●  (seinen) Bestimmungsort erreichen  Amtsdeutsch · ↗einlangen  österr. · (noch nicht / schon) da sein  ugs. · ↗kommen  ugs.
Assoziationen
  • (jemanden) erreichen (Information) · ankommen bei (jemandem) · durchdringen (bis) zu
  • eintrudeln · hereingeflattert kommen (Briefe) · nach und nach kommen  ●  angekleckert kommen (Gäste)  ugs., negativ · kleckerweise kommen  ugs., negativ
  • (sich) einfinden · ↗(sich) einstellen · ↗ankommen · ↗eintreffen · ↗erscheinen · ↗kommen  ●  ↗einlangen  österr. · ↗(irgendwo) einschweben  ugs., ironisch, fig. · (sich) blicken lassen (bei)  ugs. · andackeln  ugs. · angeschoben kommen  ugs., salopp, variabel · anmarschiert kommen  ugs. · ↗anrücken  ugs. · ↗antanzen  ugs. · ↗anwackeln  ugs. · ↗aufkreuzen  ugs. · ↗aufschlagen  ugs., fig. · im Anflug sein  ugs., fig. · im Anmarsch sein  ugs., fig. · um die Ecke kommen  ugs., fig.
Synonymgruppe
(genug / zu wenig / ausreichend) vorhanden sein · ↗(genug / zu wenig) haben · (mit etwas) kommen (über / durch / bis) (Zeitspanne, Ziel) · ↗auskommen · ↗ausreichen (Menge, Zeit) · ↗genügen · ↗reichen · ↗vorhalten (mit Zeitdauer)  ●  (genug / zu wenig / ausreichend) da sein  ugs. · (he)rumkommen mit  ugs. · ↗hinreichen  geh. · ↗langen  ugs. · ↗zureichen  ugs., regional
Assoziationen
  • (sich) erschöpfen · aufgebraucht sein · leer werden · nicht mehr am Lager (Kaufmannsspr.) · nicht mehr auf Lager · zur Neige gehen  ●  (da) nix mehr von da sein  ugs., ruhrdt. · alle sein  ugs. · ↗aus sein  ugs. · ↗ausgehen  ugs. · ham wer nich  ugs., Jargon · is nich (mehr)  ugs. · keine / nichts mehr da sein  ugs. · nichts mehr davon da sein  ugs.
  • (jemandes) Geld reicht zum Leben · (sein) Auskommen haben · für jemandes Lebensunterhalt ist gesorgt · haben, was man (zum Leben) braucht · mit seinem Geld auskommen · seinen Lebensunterhalt bestreiten (können)  ●  ↗klarkommen (mit)  ugs. · ↗zurechtkommen (mit)  ugs. · über die Runden kommen (mit)  ugs., fig.
  • (den) Rotstift ansetzen · ↗(jemanden) knapphalten · auf die Kostenbremse treten · ↗einsparen · ↗geizen (mit) · ↗knausern (mit) · mit wenig Geld auskommen · ↗sparen · sparsam leben · sparsam umgehen mit  ●  sparsam sein  Hauptform · auf seinem Geld sitzen  ugs., fig. · ↗knapsen  ugs.
  • (gut) genug sein (für) · ↗(jemandem) genügen · ↗(jemandem) reichen · (jemandes) Bedarf (an ...) ist gedeckt · auskommen mit · ↗ausreichen · mehr braucht jemand nicht  ●  (schon) hinkommen (mit)  ugs. · es tun  ugs. · ↗langen  ugs.
Synonymgruppe
(rechtzeitig) da sein · parat stehen · schon da sein · ↗zur Stelle sein
Synonymgruppe
(einen) Zweck erfüllen · (etwas) machen können (mit) · nutze sein (zu / für) · nütze sein (zu) · zu gebrauchen sein (zu)  ●  (etwas) nehmen können (zu / für / um zu)  ugs. · da sein (für / zu)  ugs. · gut sein (für)  ugs.
Assoziationen
Zitationshilfe
„da sein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/da%20sein>, abgerufen am 20.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
da ist guter Rat teuer
da capo
da
d. h.
D-Zug-Zuschlag
da-
DAAD
dabehalten
dabei
dabei sein