dabeistehen

GrammatikVerb
Worttrennungda-bei-ste-hen (computergeneriert)
Wortzerlegungdabeistehen
eWDG, 1967

Bedeutung

dort in der Nähe stehen
Beispiele:
er hat dabeigestanden und mir nicht geholfen
abwartend dabeistehen
er stand dabei (= stand unter, zwischen ihnen), als der Streit begann

Thesaurus

Synonymgruppe
Maulaffen feilhalten · dastehen und nichts tun · den anderen beim Arbeiten zusehen · untätig dabeistehen (und glotzen) · untätig danebenstehen (und zugucken) · untätig zusehen  ●  (dasitzen und) Löcher in die Luft starren  fig. · ↗(untätig) herumstehen  Hauptform · dastehen und Löcher in die Luft starren  fig. · (sich) die Beine in den Bauch stehen  ugs., fig. · dabeistehen (und Däumchen drehen)  ugs.
Assoziationen
  • faul sein · ↗faulenzen · nichts tun  ●  (die) Arbeit nicht erfunden haben  ugs., Redensart · (einfach) dasitzen und Kaffee trinken  ugs., fig. · (sich) an den Füßen spielen  ugs., fig., Redensart · (sich) die Eier schaukeln  derb, fig., Redensart · Däumchen drehen  ugs., Redensart · abhartzen  ugs., salopp · abharzen  ugs., salopp · auf der faulen Haut liegen  ugs., Redensart · keinen Finger krumm machen  ugs., fig., Redensart · keinen Finger rühren  ugs., Redensart, fig. · keinen Handschlag tun  ugs., variabel, Redensart · keinen Schlag tun  ugs.
  • Däumchen drehen · tatenlos zusehen · ↗versagen
  • (es sich) bequem machen · (sich) einen (faulen) Lenz machen · ↗(sich) entspannen · ↗(sich) erholen · ↗ausruhen · ↗faulenzen · ↗herumlungern · nichts tun · untätig sein  ●  (die) Füße hochlegen  fig. · (ein) Lotterleben (führen)  scherzhaft · (sich) auf die faule Haut legen  ugs. · (sich) festhalten an  ugs., scherzhaft-ironisch · Däumchen drehen  ugs., fig. · abchillen  ugs., jugendsprachlich · abflacken  ugs. · ↗abhängen  ugs. · ablockern  ugs. · ↗abschalten  ugs. · abschimmeln  derb · absicken (jugendsprachlich)  ugs. · ↗chillen  ugs. · flohnen  ugs., schweiz. · ↗gammeln  ugs. · ↗herumgammeln  ugs. · ↗herumhängen  ugs. · ↗lungern  ugs. · nichts zu tun haben  ugs. · ↗rumfaulenzen  ugs. · ↗rumgammeln  ugs. · rumlungern  ugs.
  • Neugieriger · Schaulustiger · Umstehender · ↗Zaungast  ●  ↗Gaffer  ugs. · ↗Maulaffe  ugs., abwertend
  • (etwas) geschehen lassen · den Dingen ihren Lauf lassen · nicht aktiv werden (in einer Sache) · nichts machen · nichts tun · nichts unternehmen  ●  (die) Dinge treiben lassen  negativ · (die) Hände in den Schoß legen  fig. · keinen Finger rühren  fig. · tatenlos zusehen  negativ · untätig bleiben  Hauptform

Typische Verbindungen
computergeneriert

stehen tatenlos zusehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›dabeistehen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und wenn die dabeistehen, dann wird das Kind natürlich nichts sagen.
konkret, 1996
Kurt wird froh sein, wenn er dabeistehen darf, es läßt ihn sonst keiner.
Die Zeit, 27.07.1990, Nr. 31
Oder wie der bärige Beck dabeisteht und doch entfernt wirkt.
Süddeutsche Zeitung, 15.06.2000
Ob Sie es selber machen oder nur dabeistehen: schmutzig werden Ihre Finger auf jeden Fall.
Spoerl, Alexander: Mit dem Auto auf Du, Berlin u. a.: Dt. Buchgemeinschaft 1961 [1953], S. 160
Als er so einmal bewundernd dabeistand und Marie das Bettchen aufschütteln wollte, bot sie dem Schwarzen das Kind zum Halten an.
Sapper, Agnes: Werden und Wachsen, Hannover: Gundert 1967 [1910], S. 264
Zitationshilfe
„dabeistehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dabeistehen>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dabeisitzen
dabeisein
dabeiliegen
dabeihaben
dabeibleiben
dableiben
Dacapo
Dach
Dachantenne
dachartig