Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

dabeistehen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung da-bei-ste-hen
Wortzerlegung dabei stehen
eWDG

Bedeutung

dort in der Nähe stehen
Beispiele:
er hat dabeigestanden und mir nicht geholfen
abwartend dabeistehen
er stand dabei (= stand unter, zwischen ihnen), als der Streit begann

Thesaurus

Synonymgruppe
Maulaffen feilhalten · dastehen und nichts tun · den anderen beim Arbeiten zusehen · untätig dabeistehen (und glotzen) · untätig danebenstehen (und zugucken) · untätig zusehen  ●  (dasitzen und) Löcher in die Luft starren  fig. · (untätig) herumstehen  Hauptform · dastehen und Löcher in die Luft starren  fig. · (sich) die Beine in den Bauch stehen  ugs., fig. · dabeistehen (und Däumchen drehen)  ugs.
Assoziationen
  • faul sein · faulenzen · nichts tun  ●  (die) Arbeit nicht erfunden haben  ugs., Redensart · (einfach) dasitzen und Kaffee trinken  ugs., fig. · (sich) an den Füßen spielen  ugs., fig., Redensart · (sich) die Eier schaukeln  derb, fig., Redensart · Däumchen drehen  ugs., sprichwörtlich · abhartzen  ugs., salopp · abharzen  ugs., salopp · auf der faulen Haut liegen  ugs., Redensart · keinen Finger krumm machen  ugs., fig., Redensart · keinen Finger rühren  ugs., Redensart, fig. · keinen Handschlag tun  ugs., variabel, Redensart · keinen Schlag tun  ugs.
  • Däumchen drehen · tatenlos zusehen · versagen
  • (es sich) bequem machen · (sich) einen (faulen) Lenz machen · (sich) entspannen · (sich) erholen · ausruhen · faulenzen · herumlungern · nichts tun · untätig sein  ●  (die) Beine hochlegen  auch figurativ · (die) Füße hochlegen  fig. · (ein) Lotterleben (führen)  scherzhaft · (sich) auf die faule Haut legen  ugs. · (sich) festhalten an  ugs., scherzhaft-ironisch · Däumchen drehen  ugs., sprichwörtlich · abchillen  ugs., jugendsprachlich · abflacken  ugs. · abhängen  ugs. · ablockern  ugs. · abschalten  ugs. · abschimmeln  derb · absicken  ugs., jugendsprachlich · chillen  ugs. · flacken  ugs., österr., süddt. · flohnen  ugs., schweiz. · gammeln  ugs. · herumgammeln  ugs. · herumhängen  ugs. · lungern  ugs. · nichts zu tun haben  ugs. · rumfaulenzen  ugs. · rumgammeln  ugs. · rumlungern  ugs.

Verwendungsbeispiele für ›dabeistehen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und wenn die dabeistehen, dann wird das Kind natürlich nichts sagen. [konkret, 1996]
Kurt wird froh sein, wenn er dabeistehen darf, es läßt ihn sonst keiner. [Die Zeit, 27.07.1990, Nr. 31]
Wir sollten uns schon heute bewußt sein, daß wir tatenlos dabeigestanden haben. [Die Zeit, 11.06.1982, Nr. 24]
Zwei, drei Männer, die bisher schweigend dabeigestanden haben, mischen sich ein. [konkret, 1988]
Ob Sie es selber machen oder nur dabeistehen: schmutzig werden Ihre Finger auf jeden Fall. [Spoerl, Alexander: Mit dem Auto auf Du, Berlin u. a.: Dt. Buchgemeinschaft 1961 [1953], S. 160]
Zitationshilfe
„dabeistehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dabeistehen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dabeisitzen
dabeiliegen
dabeihaben
dabeibleiben
dabei sein ist alles
dableiben
dacapo
dachartig
dachförmig
dachsen