dachförmig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungdach-för-mig
WortzerlegungDach-förmig

Verwendungsbeispiele für ›dachförmig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Giebelzelt ist auch nicht schwieriger herzustellen, Sie brauchen nur ein rechteckiges Stück Papier dachförmig zu falten.
Rosenzweig, Gerhard: Unsere Modelleisenbahn, Gütersloh: Bertelsmann Verlag 1966, S. 90
Beim Sitzen decken die Oberflügel dachförmig die Hinterflügel und den rosenfarbenen Hinterleib.
Wiehle, Hermann u. Harm, Marie: Lebenskunde für Mittelschulen - Klasse 3, Halle u. a.: Schroedel u. a. 1941, S. 1
Das bewegliche Lesepult erhält einen dachförmigen Aufsatz auf einem Ständer bzw.
Degen, K.: Kunsthandwerk. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 23140
Nachdem das Holz dachförmig vorgearbeitet und nach den Umrissen geschnitten ist, folgt die Ausarbeitung der Wölbung, das »Abstechen« mit Hohleisen, Wölbungshobeln u.a.
Senn, Walter: Streichinstrumentenbau. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1965], S. 21217
Flügel in der Ruhe dachförmig zusammengelegt.
o. A.: W. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 20142
Zitationshilfe
„dachförmig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dachf%C3%B6rmig>, abgerufen am 08.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dachform
Dachfonds
Dachfläche
Dachfirst
Dachfirma
Dachfuß
Dachgarten
Dachgaube
Dachgaupe
Dachgebälk