dafürsprechen

GrammatikVerb
Worttrennungda-für-spre-chen
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
auf etw. hindeuten, etw. wahrscheinlich erscheinen lassen
b)
zugunsten von etwas sprechen

Verwendungsbeispiele für ›dafürsprechen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Selbst wenn die ökonomische Logik dafürspricht: Überzeugend ist es nicht, von anderen zu verlangen, wozu man selber nicht bereit ist.
Die Zeit, 10.11.1997, Nr. 45
Auch wenn eine Wahrscheinlichkeit von hundert Prozent dafürspricht, dass es auch mich früher oder später erwischt, so recht glauben mag ich das nicht.
Die Zeit, 25.10.2010, Nr. 43
Kanzleramtschef Frank-Walter Steinmeier sagte, dafürsprächen die hoch professionelle Vorbereitung und die Auswahl der Ziele.
Süddeutsche Zeitung, 13.09.2001
Nach Rücksprache mit dem US-Außenministerium würden nur bei einigen wenigen Ländern, wo eindeutige Gründe dafürsprechen, die Zahlen weiter geheimgehalten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1971]
Zitationshilfe
„dafürsprechen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/daf%C3%BCrsprechen>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dafürkönnen
dafürhalten
dafür
Daffke
dafern
dafürstehen
Dagaba
dagegen
dagegen-
dagegenbumsen