dafürstehen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungda-für-ste-hen (computergeneriert)
Wortzerlegungdafürstehen
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
veraltend jmdm. für etw. bürgen
Beispiel:
wer stand ihm denn dafür, daß das sein Kind sei [PolenzBüttnerbauer1,5]
2.
österreichisch, umgangssprachlich das steht nicht dafürdas lohnt nicht
Zitationshilfe
„dafürstehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dafürstehen>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dafürsprechen
dafürkönnen
Dafürhalten
dafür
Daffke
Dagaba
dagegen
dagegen-
dagegenbumsen
dagegenfahren