dahinfliegen

GrammatikVerb
Worttrennungda-hin-flie-gen
Wortzerlegungdahin-fliegen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

dichterisch
1.
wegfliegen
2.
sehr rasch vergehen, verfliegen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Vogel fliegen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›dahinfliegen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und die Straße flog nur so unter ihrem Rad dahin.
Die Zeit, 24.07.1987, Nr. 31
Da fliegt eine große Schar nordischer Leinzeisige in dichtgedrängter Masse dahin.
Lucanus, Friedrich von: Im Zauber des Tierlebens, Berlin: Wegweiser-Verl. 1926 [1926], S. 130
Und rauschend flogen die Saurier mit ihren scheußlichen weitspannenden Drachenflügeln dahin.
Matthiessen, Wilhelm: Das Mondschiff. In: ders., Das Rote U, Bayreuth: Loewes 1980 [1949], S. 176
Der Hubschrauber fliegt tief über dem Boden, die verschneite afghanische Erde, braune Gehöfte, umrahmt von niedrigen Steinmauern, gleiten dahin.
Die Welt, 17.02.2004
Er besitzt die Fähigkeit, äußerst schnell zu laufen, dann eine kurze Strecke niedrig über dem Boden dahinzufliegen, um abermals im Laufe nach Beute zu suchen.
Wiehle, Hermann u. Harm, Marie: Lebenskunde für Mittelschulen - Klasse 3, Halle u. a.: Schroedel u. a. 1941, S. 15
Zitationshilfe
„dahinfliegen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dahinfliegen>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dahinfallen
dahinfahren
dahinein
dahineilen
dahindurch
dahinfließen
dahinführen
dahingeben
Dahingegangene
dahingegen