dahinplätschern

Grammatik Verb · plätschert dahin, plätscherte dahin, ist dahingeplätschert
Worttrennung da-hin-plät-schern
Wortzerlegung  dahin- plätschern
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutung

etw. plätschert dahinplätschernd vorbeifließen, dahinfließen
Beispiele:
Bäche, die sonst ruhig dahinplätschern, werden binnen Stunden zu reißenden Flüssen, das Regenwasser läuft nicht mehr ab, der Grundwasserspiegel steigt und drückt durch den Abfluss herein – es gibt viele Gründe, warum es bei so extremen Regenfällen […] zu Wasserschäden kommt. [Süddeutsche Zeitung, 05.06.2013]
Auf 700 Meter Länge soll der Bad Homburger Dornbach bald wieder in freier Landschaft naturnah dahinplätschern können – die Stadt will ihn wieder öffnen und renaturieren. [Frankfurter Rundschau, 15.01.1998]
Wie ruhig ein Fluß dahinplätschern kann, erleben jedes Jahr immer mehr Radfahrer, die entlang der Altmühl [Fluss in Bayern] radeln. [die tageszeitung, 27.08.1994]
Hier [in Georgien], wo der Ingun aus einer tiefen, schmalen, 60 Kilometer langen Schlucht herausschießt, um dann ruhig und gemächlich durch die Ebene zum Schwarzen Meer dahinzuplätschern, entsteht der höchste Bogenstaudamm der Welt. [Berliner Zeitung, 25.09.1982]
An den schweizerischen Kanton Neuchâtel grenzt das französische Departement Doubs – so genannt nach dem lieblichen Flüßchen, das dort zwischen lauschigem Buschwerk dahinplätschert. [Die Zeit, 14.05.1965, Nr. 20]
übertragen, umgangssprachlich sich spannungslos, ereignislos hinziehen (4)
von Verhandlungen, Veranstaltungen o. Ä.
DWDS
Beispiele:
Bis zum ersten Auftritt Gabriels war die Debatte über die Reform der Hartz‑IV‑Sätze […] anderthalb Stunden dahingeplätschert. [Die Zeit, 03.12.2010 (online)]
Jahrelang hatte Merkel sich wenig um die Türkei gekümmert und die ungeliebten EU‑Beitritts‑Verhandlungen dahinplätschern lassen. [Neue Zürcher Zeitung, 17.08.2016]
Auf einem Hügel erheben sich eine mittelalterliche Burg und die Wallfahrtskirche Santa María de los Angeles [Kantabrien, Spanien]. Darunter liegt die Altstadt, in deren Gassen das nachmittägliche Leben ruhig dahinplätschert. [Welt am Sonntag, 28.04.2002]
Auch daß die beiden Pflichtverteidiger ihre Mandanten mehr schlecht als recht beraten, kann nicht als Ursache dafür angeführt werden, daß dieser Prozeß so dahinplätschert. Die Staatsanwaltschaft muß sich vorhalten lassen, dieses Verfahren oberflächlich vorbereitet zu haben. [Süddeutsche Zeitung, 27.09.1993]
Eine Stunde war das Spiel spannungslos dahingeplätschert. [Der Spiegel, 31.12.1984, Nr. 1]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
ohne Höhen und Tiefen verlaufen  ●  dahinplätschern  fig.
Assoziationen
Synonymgruppe
(vor sich hin)dümpeln · dahinplätschern
Assoziationen
Antonyme
  • dahinplätschern

Typische Verbindungen zu ›dahinplätschern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›dahinplätschern‹.

Zitationshilfe
„dahinplätschern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dahinpl%C3%A4tschern>, abgerufen am 05.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dahinopfern
dahinleben
dahinkümmern
dahinkriechen
dahinjagen
dahinpreschen
dahinraffen
dahinreden
dahinsagen
dahinsausen