dahinschießen

GrammatikVerb
Worttrennungda-hin-schie-ßen
Wortzerlegungdahin-schießen
eWDG, 1967

Bedeutung

sich schnell einherbewegen
Beispiele:
dahinschießen wie ein Pfeil
der Läufer, das Rennauto schießt dahin
Möwen schießen dicht über dem Wasser dahin
der Gebirgsstrom schoss in dem engen Tal dahin

Typische Verbindungen zu ›dahinschießen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›dahinschießen‹.

Verwendungsbeispiele für ›dahinschießen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er rannte aber nicht, weil er sich vor der Alten fürchtete, sondern weil es ihm Freude machte, so kopfüber dahinzuschießen.
Held, Kurt: Die rote Zora und ihre Bande, Aarau: Sauerländer 1989 [1941], S. 30
Wie auf einer tief verschneiten Landstraße schießt das Auto dahin.
Der Tagesspiegel, 27.10.2000
Das Rauschen des Eisbachs müßte er eigentlich gehört haben, denn der, 25 Meter Luftlinie entfernt, plätschert dort nicht, er schießt reißend dahin.
Süddeutsche Zeitung, 09.07.1996
Wie ein Pfeil schoß das Boot über das Wasser dahin.
Courths-Mahler, Hedwig: Ich lasse dich nicht, Augsburg: Weltbild Verl. 1992 [1912], S. 182
Wer nämlich wird sich schon an einem schnurgeraden Betonkanal, durch den das Wasser dahinschießt, niederlassen wollen?
Süddeutsche Zeitung, 19.08.1999
Zitationshilfe
„dahinschießen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dahinschie%C3%9Fen>, abgerufen am 08.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dahinscheiden
dahinschaukeln
dahinsausen
dahinsagen
dahinreden
dahinschlängeln
dahinschleichen
dahinschleppen
dahinschlummern
dahinschmelzen