dahinsterben

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungda-hin-ster-ben
Wortzerlegungdahin-sterben
eWDG, 1967

Bedeutung

gehoben sterben
Beispiele:
sie war aus Kummer über den Verlust ihres Kindes bald dahingestorben
durch Hunger und Seuchen starben Tausende dahin

Typische Verbindungen zu ›dahinsterben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

langsam sterben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›dahinsterben‹.

Verwendungsbeispiele für ›dahinsterben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn sie siechen und sterben dahin, ihre knorrigen, alten, oft nicht mehr rentablen Häuser.
Süddeutsche Zeitung, 10.11.1994
Während die einen, vereinsamt, dahinsterben, bleibt den Überlebenden die Ehe versagt.
Benjamin, Walter: Goethes Wahlverwandtschaften. In: Tiedemann, Rolf u. Schweppenhäuser, Hermann (Hgg.) Gesammelte Schriften, Bd. 1,2, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1980 [1925], S. 180
Und wenn die einen dahinsterben, kommen andere aus der Tiefe.
Trakl, Georg: Verlassenheit. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1906], S. 10968
Schon nach kaum mehr als 2 Wochen sterben sie jedoch einer nach dem anderen dahin.
Natzmer, Gert von: Tierstaaten und Tiergesellschaften, Berlin: Safari-Verl. 1967, S. 201
Die alten Männer und Frauen, die heute in New York oder Wisconsin leben und noch ein anrührendes Bild ihrer Kinderjahre in Deutschland haben, sterben dahin.
Die Welt, 19.02.2004
Zitationshilfe
„dahinsterben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dahinsterben>, abgerufen am 22.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dahinstellen
dahinstehen
dahinsprengen
dahinsinken
dahinsiechen
dahinströmen
dahinstürmen
dahinten
dahinter
dahinter-