dahinter

GrammatikPronominaladverb
Aussprache
Worttrennungda-hin-ter
Wortbildung mit ›dahinter‹ als Grundform: ↗dahinter-
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
räumlich
Gegenwort zu davor
a)
hinter dem eben Erwähnten
Beispiele:
dahinter [hinter diesem Schrank] liegt das Lineal
vorn ist das Wohnhaus, dahinter sind die Ställe
am Anfang des Buches steht ein Aufsatz über Vorgeschichte. Dahinter kommen verschiedene andere Beiträge
er kam an einer dichten Hecke vorbei und versteckte sich dahinter
in der ersten Reihe stehen die kleinen Schüler und dahinter die großen
b)
hinter das eben Erwähnte, den eben Erwähnten
Beispiele:
der Bleistift ist dahinter [hinter diesen Schrank] gefallen
etw. dahinter legen, stellen
im Sprechzimmer des Arztes steht eine spanische Wand. Zum Auskleiden müssen die Patienten dahinter gehen
auf der Suche nach einem Versteck kam er an einen Bretterzaun. Dahinter hat er geschaut
der letzte in der Schlange war sein Freund. Er stellte sich dahinter
2.
räumlich
übertragen
a)
entsprechend der Bedeutung von dahinter (Lesart 1 a)
Beispiele:
er hat diesen Fehler unbedacht begangen, wir wollen nichts Böses dahinter vermuten
umgangssprachlich es ist was dahinter (= die Sache hat einen realen Kern) (= die Sache hat einen Grund, der nicht offen ausgesprochen wird)
umgangssprachlich viel Worte, viel Lärm und wenig, nichts dahinter (= wird von jmdm. gesagt, der prahlt, leere Versprechungen macht)
landschaftlich, umgangssprachlich Sie suchte sich eine Stelle als Magd in Rom, er war aber dahinter (= sehr darauf bedacht), daß es bei strengen Leuten wäre [H. Mann8,141]
b)
salopp
entsprechend der Bedeutung von dahinter (Lesart 1 b)
Beispiel:
Dampf, Druck dahinter machen, setzen (= diese Sache beschleunigen, vorantreiben)

Thesaurus

Synonymgruppe
am Ende stehend · dahinter · endend · ↗hinten · ↗rückseitig
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

aufragen aufragend auftun befindlich erstrecken fahrend folgen gähnen klemmen lauern liegend ragen rangieren schimmern stecken steckend stehen stehend türmen verbergen verblassen verborgen vermuten verstecken wirbeln wittern zurückbleiben zurückkönnen zurückstehen zurücktreten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›dahinter‹.

Zitationshilfe
„dahinter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dahinter>, abgerufen am 22.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dahinten
dahinstürmen
dahinströmen
dahinsterben
dahinstellen
dahinter-
dahintergucken
dahinterher
dahinterklemmen
dahinterknien