dahintersetzen

GrammatikVerb · reflexiv
Worttrennungda-hin-ter-set-zen
Wortzerlegungdahinter-setzen
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich sich dabei anstrengen
Beispiel:
sich mit dem nötigen Ernst dahintersetzen
sich dafür einsetzen
Beispiel:
Winkelmann hat sich dahintergesetzt [NachbarMond133]

Typische Verbindungen zu ›dahintersetzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›dahintersetzen‹.

Verwendungsbeispiele für ›dahintersetzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Immerhin setzt der Autor ein Fragezeichen dahinter; dem folgen lange Ausführungen, und am Ende steht, wie bei den meisten anderen Autoren auch, ein Nein.
Süddeutsche Zeitung, 18.11.2004
Hier und dort werden ein paar Töne angeschlagen und ein Ausrufezeichen dahintergesetzt.
Die Zeit, 31.12.1953, Nr. 53
Mein Vater nahm mir noch einmal das Versprechen ab, mich ernstlich dahinterzusetzen, um "Kaisers Rock" tragen zu können.
Luckner, Felix von: Seeteufel, Herford: Kohler 1966 [1921], S. 9
Plötzlich blockieren zwei Polizei-Fahrzeuge die Kreuzung, ein drittes Fahrzeug setzt sich dahinter.
Bild, 14.03.2002
Sie hat das Sehloch des Auges, die Pupille, erweitert und eine Linse dahintergesetzt.
Frisch, Karl von: Du und das Leben, Berlin: Verlag d. Druckhauses Tempelhof 1947 [1947], S. 131
Zitationshilfe
„dahintersetzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dahintersetzen>, abgerufen am 08.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dahinterkucken
dahinterkommen
dahinterknien
dahinterklemmen
dahinterher
dahinterstecken
dahinterstehen
dahintraben
dahintreiben
dahintrotten