Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

damals

Grammatik Adverb
Aussprache 
Worttrennung da-mals
Wortbildung  mit ›damals‹ als Erstglied: damalig
eWDG

Bedeutung

zu jener Zeit
Beispiele:
vor 10 Jahren waren sie sich zum ersten Mal begegnet. Schon damals empfanden sie große Sympathien für einander
damals, als die Städte in Trümmern lagen, herrschte allgemein Hoffnungslosigkeit
er hat diese Frage damals, am Schluss der Konferenz, klar beantwortet
jetzt erst verstand er, wie sehr er sie damals gekränkt hatte
was alles liegt zwischen dem Damals und dem Heute
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat A2.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

damals · damalig
damals Adv. das ein Geschehen als vergangen, meist auch als mit dem zuvor Berichteten gleichzeitig ablaufend kennzeichnet, ‘zu jener Zeit’; seit Anfang des 16. Jhs. belegte Ableitung von da2 (s. d.) mit dem zum Adverbialsuffix erstarrten Genitiv Sing. von ahd. mhd. māl ‘Zeitpunkt’ (s. Mal1). Ältere parallele Bildungen sind damalen (Mitte 15. Jh.) und damal (Ende 15. Jh., beide bis ins 19. Jh. vorkommend) sowie heute veraltendes dazumal (mhd. dō ze māle) und frühnhd. desmals (mhd. des māles). damalig Adj. ‘jener Zeit angehörend, zu jener Zeit bestehend’ (nur in attributiver Verwendung); vom Adverb damal (s. oben) abgeleitet (Anfang 17. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
damals · in jenen (fernen) Tagen · in jenen längst vergangenen Tagen · in jener längst vergangenen Zeit · seinerzeit · zu dieser Zeit · zu jener Zeit · zum damaligen Zeitpunkt  ●  da  ugs.

Typische Verbindungen zu ›damals‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›damals‹.

Zitationshilfe
„damals“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/damals>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
damalig
dalli
dalken
daliegen
dalbrig
damastartig
damasten
damaszieren
damenhaft
damisch