damit

GrammatikPronominaladverb
Aussprache
Worttrennungda-mit (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
mittels des eben Erwähnten, mit Hilfe dieser Tätigkeit, dieses Zustandes
Beispiele:
der Junge hatte einen Ball. Damit warf er das Fenster ein
er nahm den Schlüssel und öffnete damit den Schrank
er holte sich [Dativ] ein Messer. Niemand wusste, was er damit wollte
hier ist die Zange! Was soll ich damit (tun, anfangen)?
er hat sich [Dativ] ein Auto gekauft und will damit ins Ausland fahren
etw. damit ausstatten, zudecken
damit spielen
man soll es bei der Erziehung mit Güte versuchen. Damit erreicht man mehr als mit Strenge
was will er damit sagen?
jmdm. damit einen Dienst erweisen
alle Kinder werden geimpft. Man hofft, damit die Krankheit eindämmen zu können
er schwimmt viel. Damit erhält er sich gesund
dort winkt jemand. Meint er uns damit?
man hat nur geredet, als ob das Problem damit gelöst wäre
2.
mit dem eben Erwähnten versehen
Beispiele:
er hatte viel Gepäck bei sich. Damit stand er auf dem Bahnsteig
sie hatten Waffen bei sich, durften damit aber nicht über die Grenze gehen
der Käse sieht so appetitlich aus, gib mir bitte eine Schnitte damit
3.
in Form des eben Erwähnten
Beispiele:
man spricht jetzt viel von Molekularbiologie. Damit tritt ein neuer Begriff in das Blickfeld der Öffentlichkeit
dieser Roman hat viele Menschen tief ergriffen. Der Dichter hat damit ein Thema von großer gesellschaftlicher Bedeutung angepackt
4.
drückt eine zeitl. Beziehung aus   gleichzeitig mit diesem Vorgang, dieser Tätigkeit, Sache; indem jmd. das tut
Beispiele:
es wurde die Nationalhymne gesungen. Damit endete die Feier
er hat die Beschwerde zwar zurückgezogen, die Angelegenheit ist damit aber noch nicht erledigt
der Dichter schildert das schwere Leben der Bergarbeiter. Er stellt damit einen wichtigen Ausschnitt aus dem Leben des Proletariats dar
die Schwierigkeiten werden offen dargelegt. Gleichzeitig, zugleich damit wird beraten, wie sie überwunden werden können
umgangssprachlich wir sehen uns noch diese Fernsehsendung an, und damit genug für heute!
umgangssprachlich ich gebe ihm das Geschenk zurück, und damit hat sich's
umgangssprachlich und damit basta
zugleich mit dieser Feststellung, mit diesen Worten
Beispiele:
der Autor schreibt einen glänzenden Stil. Und damit sind wir beim größten Vorzug des Buches
(und) damit komme ich zum Schluss meiner Ausführungen
»Ich möchte mit dieser Sache nichts zu tun haben« sagte er, und damit ging er
5.
drückt eine allgemeine Beziehung aus   was das eben Erwähnte angeht, betrifft
Beispiele:
brauchst du das Buch schon? Damit hat es keine Eile
ich hätte gern Wein. Wie sieht es damit aus?
sie hatte sich [Dativ] einen neuen Hut gekauft. Er war aber nicht damit einverstanden
ich lese gerade das letzte Kapitel. In einer Stunde bin ich damit fertig
die Tür ist nicht verschlossen. Es hat schon seine Richtigkeit damit
umgangssprachlich ist das Radio kaputt? Nein, damit ist nichts (= es ist in Ordnung)
umgangssprachlich ich wollte in S eine Ferienwohnung mieten, aber es ist nichts damit (= es ist unmöglich)
umgangssprachlich es klappt damit nicht
umgangssprachlich es ist ein eigen Ding damit
umgangssprachlich was ist los damit?
salopp damit ist es Essig
es ist vorbei damit
es verhält sich damit ganz anders
ihm ist es sehr ernst damit
seine liebe Not damit haben
damit ist nicht zu spaßen
damit kannst du dich sehen lassen
damit auskommen, zufrieden sein, prahlen
sich damit beeilen
jmdn. damit verschonen
6.
in Verbindung mit Wörtern, von denen »mit« abhängig ist
losgelöst von einer bestimmten Bedeutung
Beispiele:
er hat zwar eine Waschmaschine, kann aber nicht damit umgehen
er war gerade damit beschäftigt, den Koffer auszupacken
ich kann diese Geschichte nicht mehr hören, aber er fängt immer wieder damit an
damit beginnen, aufhören
damit rechnen, dass ...
jmdm. damit drohen
jmdn. damit belasten, einschüchtern, strafen, verletzen
sich damit abfinden, begnügen, herumschlagen
etw. damit verbinden
damit Ähnlichkeit haben, verwandt sein, zusammenhängen
im Zusammenhang damit
7.
in Verbindung mit Wörtern der Bewegung; »damit« vertritt den Akk. des Pers.pron.
umgangssprachlich
Beispiele:
der Tisch ist schon sehr wackelig. Man darf damit (= ihn) nicht viel hin- und herschieben
salopp die Blume ist ja schon ganz welk, weg damit! (= die Blume ist ja schon ganz welk, wirf sie weg!)
salopp die Schere brauche ich, her damit! (= die Schere brauche ich, gib sie her!)
salopp wenn du etwas Wichtiges über ihn weißt, dann heraus damit! (= wenn du etwas Wichtiges über ihn weißt, dann sag es!)
8.
im Übergang zur Konjunktion
somit, infolgedessen
Beispiele:
Computer können Daten viel schneller analysieren als der Mensch. Damit sind wir heute zu Einsichten fähig, die früher nicht möglich waren
der Schauspieler hätte diese Rolle ruhiger, selbstsicherer und damit überzeugender darstellen müssen
Er fürchtete niemanden in der Klasse, aber gegen Wolzow hatte er keine Chance: und damit war er erledigt [NollHolt1,6]

Thesaurus

Synonymgruppe
damit · mit dem Ziel, dass  ●  auf dass  veraltet
Synonymgruppe
dabei · ↗dadurch · damit · ↗darüber · ↗hierbei · ↗hierdurch · ↗hiermit · im Zuge dessen · ↗indem
Assoziationen
Synonymgruppe
dabei · damit · ↗hierbei · ↗hiermit  ●  mit dem  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

abfinden ablösen abweisen anfangen anspielen aufhören beauftragen befassen beginnen begnügen begründen beschäftigen bestätigen brüsten drohen folgen herausreden kokettieren liebäugeln meinen nachkommen reagieren rechnen trösten verbringen werben widersprechen zufriedengeben zusammenhängen übertreffen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›damit‹.

Zitationshilfe
„damit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/damit#1>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

damit

GrammatikKonjunktion (leitet einen finalen Gliedsatz ein)
Aussprache
Worttrennungda-mit (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
er beeilt sich, damit er rechtzeitig ankommt
damit die Wäsche völlig sauber wird, muss sie gut durchgespült werden
wir werden große Anstrengungen unternehmen, damit derartige Dinge nicht wieder vorkommen
das Samenkorn hat ein Flügelchen, damit es vom Wind fortgetragen werden kann
die gegenwärtige Ausbildung muss verbessert werden, damit die Ingenieure in der Lage sind, höhere Leistungen zu vollbringen
sie erzählte dem Kind eine Geschichte, damit es schneller einschlief(e), einschlafe, einschlafen sollte
Er ... läßt den Leuten Zeit, sich auszutoben, damit nichts von dem wertvollen Geräusch ihrer Hände verlorengehe [Th. Mann9,276]
im Hauptsatz wird durch Wörter wie »deshalb« auf den Finalsatz hingewiesen
Beispiele:
ich sage das deshalb, damit ihr euch eine Vorstellung von den Schwierigkeiten machen könnt
Kontrollen sind deswegen nötig, damit Unterschlagungen sofort entdeckt werden
er hat ihr darum geschrieben, damit sie über alles genau unterrichtet ist

Thesaurus

Synonymgruppe
damit · mit dem Ziel, dass  ●  auf dass  veraltet
Synonymgruppe
dabei · ↗dadurch · damit · ↗darüber · ↗hierbei · ↗hierdurch · ↗hiermit · im Zuge dessen · ↗indem
Assoziationen
Synonymgruppe
dabei · damit · ↗hierbei · ↗hiermit  ●  mit dem  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

abfinden ablösen abweisen anfangen anspielen aufhören beauftragen befassen beginnen begnügen begründen beschäftigen bestätigen brüsten drohen folgen herausreden kokettieren liebäugeln meinen nachkommen reagieren rechnen trösten verbringen werben widersprechen zufriedengeben zusammenhängen übertreffen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›damit‹.

Zitationshilfe
„damit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/damit#2>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
damisch
Damian
Damhirsch
Damestein
Damespiel
Dämlack
damledern
dämlich
Dämlichkeit
Damm