Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

dampfförmig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung dampf-för-mig
Wortzerlegung Dampf -förmig
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

in der Form von Dampf

Verwendungsbeispiele für ›dampfförmig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch diese Tiefkühlung hat man es in der Hand, die dampfförmigen Bestandteile des Gases auszuscheiden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1933]]
Dabei entweicht aus dem erhitzten Zeolith dampfförmig das gespeicherte Wasser und kondensiert an der kühlen Oberfläche des gefüllten Behälters. [Die Welt, 01.07.2003]
Und das aus den Füllungen entweichende, dampfförmige Quecksilber geht meistens auch noch organische Verbindungen ein. [Die Zeit, 18.09.1995, Nr. 38]
Der verdunstet und kühlt dabei unseren Körper, weil Flüssigkeiten stets Energie aufnehmen müssen, um in den dampfförmigen Aggregatzustand übergehen zu können. [Der Tagesspiegel, 18.05.2003]
Um das für viele Herstellungsprozesse wichtige Ethylenoxid zu produzieren, sollten zwei Anlagen gebaut werden, in denen man dampfförmiges Ethylen mit Sauerstoff oxidieren wollte. [Süddeutsche Zeitung, 20.02.1997]
Zitationshilfe
„dampfförmig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dampff%C3%B6rmig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dampfen
dampfdicht
dampfbetrieben
dampf-
damnatur
dampfig
danach
dandyhaft
daneben
daneben-