Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

dankenswert

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung dan-kens-wert
Wortzerlegung danken wert
Wortbildung  mit ›dankenswert‹ als Erstglied: dankenswerterweise
eWDG

Bedeutung

Dank verdienend
Beispiele:
etw. sehr dankenswert finden
in dankenswert Weise

Thesaurus

Synonymgruppe
Anerkennung verdienend · Dank verdienend · achtbar · anerkannt · anerkennenswert · beachtenswert · bewundernswert · dankenswert · ehrbar · lobenswert · rühmenswert · verdienstlich · verdienstvoll · verdient  ●  reputierlich  veraltet · bewunderungswürdig  geh. · reputabel  geh., selten, veraltend
Assoziationen
  • dankenswerterweise · wofür (wir ihm/ihr) alle sehr dankbar sind · zu unserem großen Dank

Typische Verbindungen zu ›dankenswert‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›dankenswert‹.

Verwendungsbeispiele für ›dankenswert‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Untersuchung, die sich speziell mit diesem Material beschäftigen würde, wäre sehr dankenswert. [Freud, Sigmund: Die Traumdeutung, Leipzig u. a.: Deuticke 1914 [1900], S. 277]
Es ist dankenswert, wie klar er herausstellt, daß gerade an diese Überzeugungen im "Dritten Reich" ohne weiteres angeknüpft werden konnte. [Die Zeit, 26.11.1998, Nr. 49]
Denn hier zeigen sich mit dankenswerter Klarheit die Muster des Erfolgs. [Die Zeit, 29.11.2010, Nr. 48]
Sie zu durchschauen, kann dieses dankenswert nüchterne Buch des amerikanischen Historikers wohl helfen. [Die Zeit, 25.10.1963, Nr. 43]
Diese dankenswerte Entscheidung wird die vaterländische Geschichte um ein neues, wichtiges Blatt bereichern. [Die Zeit, 13.09.1956, Nr. 37]
Zitationshilfe
„dankenswert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dankenswert>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
danken
danke
dankbeflissen
dankbar
dank
dankenswerterweise
dankerfüllt
danksagen
dann
dann findet die arme Seele Ruh