darüber

GrammatikPronominaladverb
Aussprache
Worttrennungda-rü-ber · dar-über
Wortbildung mit ›darüber‹ als Grundform: ↗darüber-
eWDG, 1967

Bedeutung

Synonym zu drüber
1.
räumlich
Gegenwort zu darunter
a)
über dem eben Erwähnten
Beispiele:
das Warenhaus hat fünf Stockwerke mit Verkaufsräumen, darüber liegen die Lagerräume
er wohnt im dritten Stockwerk, darüber wohnt niemand mehr
siehst du die mittlere Baumgruppe? Darüber steht der Polarstern
obwohl die Wolkendecke sehr hoch lag, flog das Flugzeug noch darüber
die südliche Landschaft mit dem azurblauen Himmel darüber
b)
über das eben Erwähnte
Beispiele:
damit die Möbel bei den Malerarbeiten nicht schmutzig werden, breitet man alte Tücher darüber
etw. darüber legen, schichten, stellen, stülpen, wälzen, ziehen
siehst du dort die Brücke? Darüber fahren die Züge nach Polen
darüber gehen, gleiten, rollen
der Eimer darf nicht im Gang stehen, man kann leicht darüber fallen
den falschen Buchstaben ausstreichen und den richtigen darüber schreiben
darüber hinweglesen
vorsichtig darüber hin streichen
sich darüber hin wälzen
beim Basketball hat er nicht den Korb getroffen, sondern weit darüber hinaus geworfen
sich darüber beugen
Wasser darüber gießen
er trat an das Geländer und schwang sich darüber
darüber springen
2.
räumlich
übertragen
a)
entsprechend der Bedeutung von darüber (Lesart 1 a)
Beispiel:
er wird mit der Arbeit nicht fertig, obwohl er schon lange darüber sitzt, brütet
b)
entsprechend der Bedeutung von darüber (Lesart 1 b)
Beispiele:
seine Forschungen bieten nur Bekanntes, sie führen, gehen nicht darüber hinaus
die Untersuchung hat nicht nur um ihrer selbst willen große Bedeutung, sondern ist darüber hinaus von grundsätzlichem methodischem Wert
man nahm diese Äußerung nicht ernst, sondern ging darüber hinweg zur Tagesordnung über
mit einer Handbewegung darüber hinweggehen
darüber kann ich nicht hinweg(kommen)
sich [Dativ], jmdm. darüber hinweghelfen
sich, jmdn. darüber hinwegtäuschen, dass ...
sich darüber hinwegsetzen, dass ...
das Wichtigste ist die Gesundheit, darüber geht nichts
umgangssprachlich darüber ist längst Gras gewachsen (= das ist längst vergessen)
umgangssprachlich darüber (= über dieses Entwicklungsstadium, diese Kindereien) bin ich hinaus
3.
mehr als das
Gegenwort zu darunter, siehe auch darüber (Lesart 4 a)
Beispiele:
die Bretter sind mindestens zwei Meter lang oder darüber
die Ferkel wiegen bei der Geburt ein Kilogramm und darüber
der Preis beträgt rund 100 Euro, vielleicht etwas darüber
ich biete Ihnen 1000 Euro, darüber kann ich nicht gehen (= ich biete Ihnen 1000 Euro, höher kann ich nicht gehen)
der Junge bekam nicht nur eine Eisenbahn, sondern darüber hinaus (= außerdem) noch viele andere Spielsachen
4.
zeitlich
a)
über diesen Zeitpunkt hinaus
siehe auch darüber (Lesart 3)
Beispiele:
er arbeitet oft bis Mitternacht und manchmal noch darüber (hinaus)
es ist nicht 8 Uhr, es ist schon 10 Minuten darüber
wenn man die Filme dort entwickeln lässt, braucht man meist nur eine Woche zu warten, selten darüber
b)
inzwischen, währenddessen
Beispiele:
wir wissen noch nicht, wann wir zurückkommen, es kann darüber Abend werden
der Komponist konnte die Oper nicht mehr vollenden, er ist darüber gestorben
sie hat gelesen und ist darüber eingeschlafen
mit dem Nebensinn des Grundes
Beispiele:
er war so in seine Arbeit vertieft, dass er darüber ganz das Essen vergaß
er hatte eifrig erzählt und darüber die Verabredung versäumt
darüber erwachen
5.
drückt eine allgemeine Beziehung aus   was diese Sache angeht, hinsichtlich dieser Sache
Beispiele:
dieses Thema ist unerschöpflich, obwohl darüber schon viel geschrieben, gesprochen, diskutiert wurde
darüber ist manches zu sagen
darüber lässt sich reden
darüber wollen wir lieber schweigen
mehr weiß ich darüber nicht
jmdn. darüber aufklären, dass ...
sich [Dativ] darüber klarwerden, dass ...
darüber streiten, ob ...
man mag darüber denken, wie man will
sich darüber beruhigen, beschweren, freuen, informieren
darüber klagen, lachen, weinen
ärgerlich, böse, betrübt, erschrocken, erstaunt, froh, glücklich, traurig, zornig darüber sein, dass ...
sich [Dativ] darüber einig sein, schlüssig werden
es besteht Übereinstimmung darüber, dass ...
dass er dies gewollt hat, darüber kann kein Zweifel bestehen
sich [Dativ] Gedanken, Sorgen darüber machen
eine Mitteilung darüber erhalten
jmds. Meinung darüber einholen
er wacht darüber, dass ...
darüber Buch führen
darüber Rechenschaft ablegen
6.
in Verbindung mit Wörtern, von denen »über« + Akk. abhängig ist
losgelöst von einer bestimmten Bedeutung
Beispiele:
Macht darüber haben
ein Sieg darüber
erhaben darüber sein
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

dar- · daran · dran · darüber · drüber
dar- Das alte Adverb dar, ahd. thara (8. Jh.), mhd. dare, dar ‘dorthin, dahin, bis auf diese Zeit’ gehört zum Pronominalstamm ie. *te-, *to- (s. ↗der) mit r-Formans. Im Unterschied zu den unter ↗da (s. d.) behandelten Formen gleichen Ursprungs, ahd. thār, mhd. dā(r), zeigen ahd. thara, mhd. dare eine Vokalerweiterung. Aber gerade in Wortverbindungen bzw. -zusammensetzungen findet früh eine Vermengung der beiden Adverbien statt. Der freie Gebrauch des hier behandelten Wortes erlischt bis auf wenige Reste im 17. Jh., dar wird durch dahin ersetzt. Als erstes Glied lebt dar- in zahlreichen verbalen (darbringen, darlegen, darstellen) und adverbialen Präfixbildungen weiter wie daran, ahd. thar(a)ana, mhd. dāran(e), kontrahiert dran, und darüber, ahd. thar(a) ubari, mhd. darüber, kontrahiert drüber

Thesaurus

Synonymgruppe
dabei · ↗dadurch · ↗damit · darüber · ↗hierbei · ↗hierdurch · ↗hiermit · im Zuge dessen · ↗indem
Assoziationen
Synonymgruppe
darüber · ↗davon · ↗hiervon · ↗hierüber · über diese Angelegenheit · über diese Tatsache · über diesen Sachverhalt  ●  ↗diesbezüglich  Amtsdeutsch · ↗darob  geh., veraltet
Assoziationen
  • angesichts · angesichts der Tatsache (dass) · angesichts dessen · ↗hinsichtlich · im Hinblick auf · in Anbetracht · in Anbetracht der Tatsache (dass) · in Bezug auf · mit Bezug auf · mit Rücksicht auf · vor dem Hintergrund · vor diesem Hintergrund  ●  dies in Rechnung gestellt  geh.
  • betreffend · bezogen auf · ↗bezüglich · ↗hinsichtlich · im Hinblick auf · in ...angelegenheiten · in ...dingen · in ...fragen · in Bezug auf · in Hinblick auf · ↗in puncto · mit Blick auf · soweit es ... angeht · soweit es ... betrifft · was (...) angeht · was ... anbelangt · was ... anlangt · ↗wegen · zum Thema · zur Frage  ●  ↗bzgl.  Abkürzung · in Betreff (einer Sache)  Amtsdeutsch, veraltet · ↗...mäßig  ugs. · ↗...technisch  ugs. · in Sachen  ugs. · von wegen  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

abstimmen aufklären aufregen auseinandergehen beklagen beraten beschweren diskutieren einig entscheiden freuen herrschen hinausgehen hinausgehend hinwegsehen hinwegtäuschen informieren klagen lachen nachdenken reden rätseln spekulieren sprechen streiten verhandeln wachen wundern zerbrechen ärgern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›darüber‹.

Zitationshilfe
„darüber“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/darüber>, abgerufen am 21.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dartun
Dartspiel
Dartscheibe
Darts
Dartpfeil
darüber-
darüberbreiten
darüberfahren
darüberhalten
darüberliegen