darauffolgend

Alternative Schreibung darauf folgend
Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung da-rauf-fol-gend · dar-auf-fol-gend ● da-rauf fol-gend · dar-auf fol-gend
Wortzerlegung darauf folgen1 -end2
Rechtschreibregel § 36 (2.1)
eWDG

Bedeutung

danach folgend
Beispiele:
an seinem Geburtstag und am darauffolgenden
die Anstrengung und die darauffolgende Erschlaffung

Thesaurus

Synonymgruppe
als Nächstes · anschließend · danach · darauf · darauf folgend · darauffolgend · daraufhin · folgend · hernach · hierauf · hiernach · hinterher · im Anschluss (an) · im Folgenden (= später) · im Nachfolgenden · in der Folge · nach (...) · nachfolgend · nachher · nachträglich · sodann · später · späterhin · worauf · woraufhin · zu einem späteren Zeitpunkt  ●  dann  Hauptform · darnach  veraltet · alsdann  geh.
Assoziationen
  • danach · fortan · in der Folge · nach (...) · seit damals · seit dem Zeitpunkt · seit diesem Zeitpunkt · seit dieser Zeit · seither · von da an · von dem Zeitpunkt an (als) · von diesem Zeitpunkt an  ●  seitdem  Hauptform · ab da  ugs. · fürderhin  geh., veraltet · hinfort  geh., veraltet · von Stund an  geh., veraltend
Synonymgruppe
(zeitlich) folgend · darauf folgend · sequenziell · sich anschließend  ●  konsekutiv  fachspr.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›darauffolgend‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›darauffolgend‹.

Verwendungsbeispiele für ›darauffolgend‹, ›darauf folgend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am darauffolgenden Morgen hat er die Stadt mit unbekanntem Ziel verlassen. [Beyer, Marcel: Flughunde, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1995 [1995], S. 217]
Es ist nicht notwendig, das Beweismaterial über die Ereignisse der darauffolgenden Monate zu überprüfen. [o. A.: Zweihundertsiebzehnter Tag. Montag, 30. September 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 34233]
Denn am darauffolgenden Montag stürzten die Kurse noch viel vehementer in die Tiefe als je zuvor. [Die Zeit, 19.09.1997, Nr. 39]
Die darauffolgenden Texte sind aber so prinzipiell unverändert geraten, wie es befürchtet werden mußte. [konkret, 1990]
In der darauffolgenden Diskussion wollte ich dann das Wort ergreifen. [Bebel, August: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1910], S. 7957]
Zitationshilfe
„darauffolgend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/darauffolgend>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
darauf-
darauf folgend
darauf
daranwenden
darantun
daraufhalten
daraufhin
daraufhinweisen
darauflegen
daraufschütten