daraufhin

Grammatik Pronominaladverb
Aussprache 
Worttrennung da-rauf-hin · dar-auf-hin
Wortzerlegung daraufhin
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
unter dem, diesem Gesichtspunkt
Beispiele:
er untersuchte das Gerät daraufhin, welche Fehler am häufigsten auftreten
etw. daraufhin analysieren, durchforschen, prüfen
sehen Sie sich den Schrank einmal daraufhin an, ob Sie ihn gebrauchen können
er stand unter dem Verdacht, Geld zu unterschlagen. Die Polizei sollte ihn daraufhin überwachen
2.
deshalb, infolgedessen, danach
Grammatik: im Übergang zur Konjunktion
Beispiele:
es gab Anzeichen einer Epidemie. Daraufhin wurden alle Kinder geimpft
er hatte sich bereit erklärt, das neue Gerät vorzuführen, und erhielt daraufhin aus verschiedenen Städten Einladungen
die Voraussetzungen für das Experiment waren jetzt günstiger als früher. Daraufhin versuchte er es noch einmal

Thesaurus

Synonymgruppe
als Nächstes · ↗anschließend · ↗danach · darauf · ↗darauf folgend · ↗darauffolgend · daraufhin · ↗folgend · ↗hernach · ↗hierauf · ↗hiernach · ↗hinterher · im Anschluss (an) · im Folgenden (= später) · in der Folge · ↗nach (...) · nachfolgend · ↗nachher · ↗nachträglich · ↗sodann · ↗später · ↗späterhin · ↗worauf · ↗woraufhin · zu einem späteren Zeitpunkt  ●  ↗dann  Hauptform · ↗darnach  veraltet · ↗alsdann  geh.
Assoziationen
  • danach · ↗fortan · in der Folge · ↗nach (...) · ↗seit (...) · seit damals · seit diesem Zeitpunkt · seit dieser Zeit · ↗seither · von (...) an · von da an · von dem Zeitpunkt an (als) · von diesem Zeitpunkt an  ●  ↗seitdem  Hauptform · ab da  ugs. · ↗fürderhin  geh., veraltet · ↗hinfort  geh., veraltet · von Stund an  geh., veraltend
  • Nachleben · Nachwehen · ↗Nachwirkung
  • bald darauf · einen Augenblick später · einen Moment später · etwas später · kurz danach · kurz darauf · kurze Zeit später · nach kurzer Zeit · nach wenigen Sekunden / Minuten · wenig später  ●  (die) Tinte (unter dem Vertrag) war noch nicht trocken (als ...)  literarisch
  • hinterher · im Nachgang · im Nachhinein · in der Nachbetrachtung  ●  ↗nachträglich  Hauptform · ↗a posteriori  geh., lat., bildungssprachlich · von späterer Hand  geh.
  • anschließende(r) · darauffolgende(r) · folgende(r) · nachfolgende(r) · nachstehende(r) · sich anschließende(r)  ●  ↗nächste(r)  Hauptform
  • als Folge dessen · ↗also · ↗dadurch · ↗danach · daraufhin · ↗dementsprechend · ↗demgemäß · ↗demnach · ↗demzufolge · ↗deshalb · ↗folglich · im Folgenden · im Weiteren · im weiteren Fortgang · im weiteren Verlauf · in der Folge · in der Konsequenz · ↗infolgedessen · ↗insofern · ↗mithin · ↗nachdem · resultierend daraus · ↗somit
Synonymgruppe
als Folge dessen · ↗also · ↗dadurch · ↗danach · daraufhin · ↗dementsprechend · ↗demgemäß · ↗demnach · ↗demzufolge · ↗deshalb · ↗folglich · im Folgenden · im Weiteren · im weiteren Fortgang · im weiteren Verlauf · in der Folge · in der Konsequenz · ↗infolgedessen · ↗insofern · ↗mithin · ↗nachdem · resultierend daraus · ↗somit
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›daraufhin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›daraufhin‹.

Zitationshilfe
„daraufhin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/daraufhin>, abgerufen am 02.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
daraufhalten
darauffolgend
darauf-
darauf folgend
darauf
daraufhinweisen
darauflegen
daraufschütten
daraufsetzen
daraufstreuen