daraufsetzen

GrammatikVerb
Worttrennungda-rauf-set-zen · dar-auf-set-zen
Wortzerlegungdarauf-setzen
Rechtschreibregeln§ 34 (1.2), § 34 (E2)

Thesaurus

Synonymgruppe
daraufsetzen · darüberlegen · darübersetzen · ↗übertreffen  ●  daraufsatteln  ugs.

Typische Verbindungen zu ›daraufsetzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Anleger Befürworter EZB Hoffnung Investor Marktteilnehmer Optimist Planer Regierungskreis Spekulant Weiße Haus andererseits ansonsten außerdem dabei dagegen daher demgegenüber derweil deshalb gleichwohl hingegen nun offenbar offenkundig offensichtlich setzen stattdessen vielmehr zudem

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›daraufsetzen‹.

Verwendungsbeispiele für ›daraufsetzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Käufer setzen darauf, daß sie nach einiger Zeit mit großem Gewinn verkaufen können.
Die Welt, 22.06.2005
Aber die Wirtschaft setzt darauf, die sagen, kürzt doch noch mehr.
Süddeutsche Zeitung, 30.06.2004
Fallende Kurse sind nicht akzeptabel - es sei denn, Sie setzen darauf.
Der Tagesspiegel, 29.03.2001
Fast alle setzen darauf, die stattlichen Ergebnisse aus dem Jahr 1995 nochmals steigern zu können.
Süddeutsche Zeitung, 03.04.1996
Nachdem der Patient sich daraufgesetzt hat, schlägt er die Wolldecke fest über sich zusammen.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 215
Zitationshilfe
„daraufsetzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/daraufsetzen>, abgerufen am 27.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
daraufschütten
darauflegen
daraufhinweisen
daraufhin
daraufhalten
daraufstreuen
darauftreten
darauftun
daraus
darben