dareinfinden

Grammatik Verb · reflexiv
Worttrennung da-rein-fin-den · dar-ein-fin-den
Wortzerlegung darein-finden
eWDG

Bedeutung

gehoben sich damit abfinden
Beispiel:
es fällt ihm schwer, sich dareinzufinden, dass er nicht mehr der erste ist

Verwendungsbeispiele für ›dareinfinden‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aufgegeben hat sie sich nicht, aber ihr Geist schwand, und sie fand sich darein.
Süddeutsche Zeitung, 26.06.2004
Vermutlich haben alle Gruppenreisen ihren eigenen Rhythmus, da muss man sich dareinfinden.
Süddeutsche Zeitung, 10.12.2002
Sie hatte sich jetzt schon dareingefunden und duldete es ohne Einspruch.
Le Fort, Gertrud von: Das Schweißtuch der Veronika, Frankfurt a. M.: Fischer 1959 [1928], S. 98
Ohne Frage sind dies schöne, balsamreiche Worte für ein Volk, das sich so schwer dareinfindet, mit Enttäuschungen zu leben.
Die Zeit, 10.11.1961, Nr. 46
Zitationshilfe
„dareinfinden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dareinfinden>, abgerufen am 04.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
darein-
darein
Darbuka
Darbringung
darbringen
dareinmengen
dareinmischen
dareinreden
dareinsetzen
Darg