darstellbar

GrammatikAdjektiv
Worttrennungdar-stell-bar
Wortzerlegungdarstellen-bar
Wortbildung mit ›darstellbar‹ als Erstglied: ↗Darstellbarkeit  ·  mit ›darstellbar‹ als Letztglied: ↗undarstellbar
eWDG, 1967

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von darstellen (Lesart 1–4)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auflösung Bildpunkt Farbe Finanzierung Wirklichkeit Zeichen durchaus eigentlich gar gleichzeitig grafisch kaum maximal mehr nicht überhaupt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›darstellbar‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch war eine personelle Betreuung einer solchen Station nicht darstellbar.
Süddeutsche Zeitung, 16.09.2002
Wir müssen einen adäquaten Weg finden, diese neue Form von Kunst darstellbar zu machen.
Der Tagesspiegel, 03.07.2001
Dieser ist in der Tat durch die Zeit zunächst nicht darstellbar.
Natorp, Paul: Platons Ideenlehre. In: Philosophie von Platon bis Nietzsche, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1903], S. 6067
Im Sinn von Kagels Ästhetik des totalen Theaters sind auch viele seiner weiteren Werke in einer theatralischen Form darstellbar.
Fath, Rolf: Komponisten - K. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 23079
Zugleich werden aber auch neue, fein charakterisierende Ausdrucksmittel gewonnen und immer kompliziertere Bewegungen darstellbar.
o. A.: Lexikon der Kunst - S. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 8433
Zitationshilfe
„darstellbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/darstellbar>, abgerufen am 23.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Darrung
Darrsucht
Darrofen
Darrmalz
Darrgewicht
Darstellbarkeit
darstellen
Darsteller
Darstellerin
darstellerisch