Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

dasig

Grammatik Adjektiv · attributiv
Aussprache 
Worttrennung da-sig (computergeneriert)
Wortzerlegung da1 -ig
eWDG

Bedeutung

veraltet, österreichisch, schweizerisch hiesig
Beispiel:
Es wird gelingen, dich in die dasige Gelehrtenschule zu stellen [ RoseggerWaldschulmeister1,27]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

dasig Adj. ‘am genannten Ort befindlich’, anfänglich auch demonstrativ ‘derjenige’, Suffixableitung der Kanzleisprache mit s-Einschub (15. Jh.) zu da1 (s. d.). Zur Bildungsweise s. hiesig.

Verwendungsbeispiele für ›dasig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unausgepackte Koffer versetzen einen in eine wunderbar dasige, irgendwie betrunkene Stimmung. [Süddeutsche Zeitung, 25.02.2002]
Die Tage vergehen in dasiger Gleichgültigkeit, und die Zukunft bietet keine wirklich großen Aussichten. [Süddeutsche Zeitung, 05.12.2001]
Zitationshilfe
„dasig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dasig#1>.

Weitere Informationen …

dasig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung da-sig (computergeneriert)
eWDG

Bedeutung

süddeutsch, österreichisch, umgangssprachlich verwirrt, verschüchtert
Beispiele:
dasig werden
jmdn. dasig machen

Verwendungsbeispiele für ›dasig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unausgepackte Koffer versetzen einen in eine wunderbar dasige, irgendwie betrunkene Stimmung. [Süddeutsche Zeitung, 25.02.2002]
Die Tage vergehen in dasiger Gleichgültigkeit, und die Zukunft bietet keine wirklich großen Aussichten. [Süddeutsche Zeitung, 05.12.2001]
Zitationshilfe
„dasig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dasig#2>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
daselbst
daseinsmüde
daseinshungrig
daseinserhaltend
daseinsbedingend
dasitzen
dasjenige
dass
dass sich die Balken biegen
dass-Satz