Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

datieren

Grammatik Verb · datiert, datierte, hat datiert
Aussprache  [daˈtiːʀən]
Worttrennung da-tie-ren
Wortzerlegung Datum -ieren
Wortbildung  mit ›datieren‹ als Erstglied: datierbar  ·  mit ›datieren‹ als Letztglied: antedatieren · aufdatieren · nachdatieren · postdatieren · rückdatieren · umdatieren · vorausdatieren · vordatieren · zurückdatieren
 ·  formal verwandt mit: undatiert
eWDG und ZDL

Bedeutungen

1.
jmd. datiert etw.etw., besonders ein Schriftstück, mit einer Zeitangabe versehenWDG;
auf einen bestimmten Zeitpunkt festlegen
Kollokationen:
mit Adverbialbestimmung: [etw.] versehentlich, falsch datieren
hat Präpositionalgruppe/-objekt: [etw.] auf den [1. Januar 2022, 8. August] datieren
in Koordination: datieren und signieren, unterzeichnen, unterschreiben
Beispiele:
einen Brief datierenWDG
etw. ist falsch datiertWDG
Auch im Innern des alten Rathauses finden sich Schätze, vor allem für Liebhaber alter Schriften und Bücher, die den Ort betreffen. Beispielsweise Eventualabteilungsbücher, die auf 1761–66 datiert sind und in denen Vorfälle in fein säuberlicher Deutscher Kurrentschrift festgehalten sind. [Reutlinger General-Anzeiger, 17.01.2022]
Die Inbetriebnahme des Gebäudes wurde jetzt auf den 24. bis 26. Juni dieses Jahres datiert. [Frankfurter Rundschau, 15.01.2022]
Die Impfboxen sind grösser, ein Zeichentisch verkürzt die Wartezeit und die Termine für Kinderimpfungen werden nach Möglichkeit auf den Mittwochnachmittag datiert. [Luzerner Zeitung, 15.01.2022]
Die Gemeinde habe die provisorische Lösung in einem Brief, datiert auf den 25. Mai, erläutert. [Münchner Merkur, 01.07.2021]
Der nächste Bericht war weit später datiert […] [ RinserMitte151]WDG
fachsprachlich das Alter eines Artefakts oder Ereignisses (möglichst genau) bestimmen
Kollokationen:
mit Adverbialbestimmung: [etw.] exakt, präzise, annähernd, falsch datieren
mit Akkusativobjekt: den Ursprung, Beginn, die Entstehung [von etw.], das Gestein, den Fund, die Urkunde datieren
hat Präpositionalgruppe/-objekt: [etw.] auf ein [bestimmtes] Alter, Jahr, Jahrhundert, ins [12.] Jahrhundert datieren
Beispiele:
Der »Schatz des Priamos« entstand heutiger Erkenntnis zufolge um 2300 v. Chr., die Goldmasken aus Mykene werden auf das 16. Jahrhundert v. Chr. datiert – also jeweils einige Jahrhunderte vor dem Trojanischen Krieg, der vielleicht um 1200 v. Chr. stattfand. [Landshuter Zeitung, 31.12.2021]
»Die Fossilien wurden in einer Schicht unter einer dicken Ablagerung vulkanischer Asche gefunden, die nie radiometrisch datiert werden konnte, weil sie zu fein war«, wird Vidal in einer Mitteilung ihrer Uni zitiert. [Berliner Morgenpost, 17.01.2022]
Wissenschaftliche Untersuchungen weisen darauf hin, dass der Bau des Stollens in »eine der hochmittelalterlichen Ausbauphasen der Ulmener Burg datiert« werden kann. [Rhein-Zeitung, 17.01.2022]
Bohlen in einer Stube wurden auf das 13. bis 14. Jahrhundert datiert. [Thüringer Allgemeine, 03.01.2022]
Jürg S[…], Alt‑Denkmalpfleger des Kantons Bern und Mitglied des Stiftungsrats der Berner Münster‑Stiftung, sagt: »Stil der Schrift und des Textes sind zweifellos in die Zeit um 1700 zu datieren [Der Bund, 10.01.2020]
Ein kleines Juwel, ein Lackkästchen für Räucherwerk, […] datiert der Katalog ins 15. Jahrhundert, doch könnte es mit vollem Recht um 100–200 Jahre früher angesetzt werden[…]. [Orientalisches Archiv, 2/3 (1913)]
2.
etw. datiert von, auf [Datum]
a)
von Schriftstücken, Dokumenten o. Ä.   ein bestimmtes Datum tragen
Beispiele:
ein vom 20. März datiertes SchreibenWDG
Der Haftbefehl gegen 58‑Jährigen datierte auf 9. Dezember 2020. [Mittelbayerische, 15.01.2022]
Der letzte Eintrag datiert auf den 12. April 1977. [Münchner Merkur, 22.01.2022]
Zum Vorschein kam unter anderem eine lange Schriftrolle, datiert auf 1861. [Thüringer Allgemeine, 24.01.2022]
Vom 1. Dezember 1838 datiert dann Röschlaubs erstes Versetzungsgesuch von Ebersberg weg nach Straubing oder Osterhofen. [Münchner Merkur, 17.01.2022]
Immerhin »wird seit 105 Jahren über die Schranke diskutiert«. Entsprechende Dokumente der Reichsbahn datieren von 1915. [Frankfurter Rundschau, 13.05.2020]
b)
von Ereignissen   zu einem bestimmten Zeitpunkt geschehen sein
Beispiele:
Der letzte Vorfall, der ihm [einem Problemwolf] zugerechnet wird, datiert vom 19. Dezember. [Süddeutsche Zeitung, 17.01.2022]
Die anfänglichen Erfolge datieren auf Anfang September 2020 zurück. [Mittelbayerische, 01.04.2022]
Die ersten Tatvorwürfe datieren von 2006, die Ermittlungen zogen sich bis 2017 hin. [Rhein-Zeitung, 12.03.2022]
Wolfsburgs letzter Dreier liegt fast 70 Tage zurück, der letzte Heimsieg datiert von Anfang November – längst taumelt der VfL schwer angeknocked durch die Liga. [Berliner Morgenpost, 15.01.2022]
Die umfangreichste [Störung] des vergangenen Jahres datiert vom 8. Juni, als sich die Straßenbeleuchtung in der Landeshauptstadt – 72.000 Leuchten – großflächig um 21.50 Uhr abschaltete. [Reutlinger General-Anzeiger, 14.01.2022]
Phraseme:
etw. datiert (sich) von, seit einem Zeitpunkt, Ereignis her (= etw. beginnt zu einem Zeitpunkt, rührt von einem Ereignis her)WDG
etw. datiert aus einem Zeitpunkt, in ein Jahr (= etw. beginnt zu einem Zeitpunkt, rührt von einem Ereignis her)
Beispiele:
von diesem Augenblick datierte (sich) sein Aufstieg, ihre FreundschaftWDG
diese Feststellung datiert nicht erst von heute und gesternWDG
Das Sebastiansfest der Pfarrei datiert aus der Zeit um das Jahr 1665, damals wurde die Gegend von der Pest heimgesucht. [Mittelbayerische, 17.01.2022]
Die Idee, mehr aus dem etwas mehr als 12 Kilometer langen Rundwanderweg zu machen, datiert ins Jahr 2017. [Thüringer Allgemeine, 17.01.2022]
Keramikfunde datieren von der Hallstatt‑ (ab etwa 800 v. Chr.) beziehungsweise Frühlatènezeit über das frühe Mittelalter und das Mittelalter bis zur frühen Neuzeit. [Münchner Merkur, 15.01.2022]
[…] [diese erstaunliche Veränderung] datiert seit jenem ersten Oktober […] [ FalladaWolf2,451]WDG

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Thesaurus

Synonymgruppe
datieren · mit einem Datum versehen

Typische Verbindungen zu ›datieren‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›datieren‹.

Zitationshilfe
„datieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/datieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
datierbar
datenschutzrechtlich
daten
dastehen
dasselbige
dativisch
dato
datum
daubieren
dauerbelasten