davonlaufen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung da-von-lau-fen
Wortzerlegung davon-laufen
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
weglaufen, fortlaufen
Beispiele:
jmdm. davonlaufen
er bekam Angst und lief davon
vor dem Hund davonlaufen
umgangssprachlichbei Nacht und Nebel davonlaufen (= ausreißen, fliehen)
etw. ist zum Davonlaufenetw. ist nicht auszuhalten, ist sehr schlecht
Beispiel:
die Musik, seine Rede war zum Davonlaufen
2.
sich allzu rasch entwickeln, unkontrollierbar werden
Beispiele:
Laufen die Preise davon? [ Tageszeitung1955]
Er redete, und die Worte liefen ihm davon [ H. Mann9,228]

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) fluchtartig entfernen · davonlaufen · ↗davonrennen · es (auf einmal) (sehr) eilig haben · ↗fortlaufen · ↗fortrennen · laufen gehen · ↗weglaufen  ●  ↗wegrennen  Hauptform · (die) Beine in die Hand nehmen  ugs., fig., variabel · (die) Beine untern Arm nehmen  ugs., fig., variabel · (einen) flotten Schuh machen  ugs. · Hackengas geben  ugs. · ↗davonstieben  geh. · ↗enteilen (lit.)  geh.
Assoziationen
  • (sich) entfernen · ↗(sich) zurückziehen · auf und davon gehen · ↗davonziehen · plötzlich weg sein · ↗verschwinden · ↗weggehen  ●  ↗entfleuchen  scherzhaft, literarisch · (einen) Rückzieher machen  ugs. · ↗(sich) absentieren  geh., veraltend · (sich) davon machen  ugs. · (sich) in Luft auflösen  ugs. · ↗(sich) rausscheren  ugs. · ↗(sich) retirieren  geh., veraltet · ↗(sich) schleichen  ugs., süddt. · (sich) selbständig machen  ugs., ironisch · (sich) von dannen machen  geh., veraltend, literarisch · abdackeln  ugs. · ↗abdampfen  ugs. · ↗abhauen  ugs. · ↗abschieben  ugs. · ↗abschwirren  ugs. · ↗abziehen  ugs. · abzischen  ugs. · ↗enteilen  geh. · ↗fortstreben  geh. · ↗gehen  ugs.
  • (sein) Bündel schnüren  fig. · mit unbekanntem Ziel verreisen  variabel, ironisch · (das) Weite suchen  ugs. · (das) sinkende Schiff verlassen  ugs., fig. · (den) Abgang machen  ugs. · (den) Adler machen  ugs. · (den) Sittich machen  ugs. · (die) Biege machen  ugs. · (die) Flatter machen  ugs. · (die) Fliege machen  ugs. · (die) Flocke machen  ugs. · (die) Kurve kratzen  ugs. · (einen) Abgang machen  ugs. · (einen) flotten Schuh machen  ugs. · (einen) langen Schuh machen  ugs. · (sich) aus dem Staub machen  ugs. · (sich) vom Acker machen  ugs. · Leine ziehen  ugs. · in die Ferne schweifen  geh.
  • (jemandem) davonlaufen · ↗(jemandem) weglaufen · ↗(mit jemandem) durchbrennen · nicht bleiben
  • (das) Weite suchen · die Flucht ergreifen · ↗entkommen · ↗fliehen · ↗flüchten · ↗weglaufen · zu entkommen versuchen  ●  Fersengeld geben  veraltend · (sich) aus dem Staub machen  ugs. · ↗(sich) dünn(e) machen  ugs. · ↗(sich) verdrücken  ugs. · ↗abhauen  ugs. · ↗ausfliegen  ugs., ironisch · ↗stiften gehen  ugs. · ↗türmen  ugs. · ↗verduften  ugs. · zu entkommen suchen  geh.
Synonymgruppe
(jemandem) davonlaufen · ↗(jemandem) weglaufen · ↗(mit jemandem) durchbrennen · nicht bleiben
Assoziationen
Synonymgruppe
(jemandem) davonlaufen · ↗(sich) absetzen  ●  ↗abspringen  fig. · ↗aussteigen  fig. · ↗desertieren  fig., militärisch · von der Fahne gehen  fig. · von der Stange gehen  fig. · ↗(sich) abseilen  ugs., fig. · ↗(sich) absentieren  geh., veraltet · ↗(sich) ausklinken  ugs., fig. · ↗(sich) verkrümeln  ugs. · ↗(sich) verpissen  derb
Assoziationen
Synonymgruppe
(einen Ort) meiden · (jemandem) davonlaufen (Kunden) · ↗ausbleiben · nicht mehr kommen · nicht wiederkommen · ↗wegbleiben
Assoziationen
Synonymgruppe
gut laufen können  ●  (jemandem) davonlaufen  fig. · gut zu Fuß (sein)  Hauptform · (wieder) laufen wie ein junges Reh  ugs. · laufen wie ein Döppken  ugs., ruhrdt., veraltet

Typische Verbindungen zu ›davonlaufen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›davonlaufen‹.

Verwendungsbeispiele für ›davonlaufen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am liebsten wäre ich schreiend davongelaufen, aber ich versuchte, höflich zu bleiben.
Moers, Walter: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 153
Doch sie will nun weiter den Erkenntnissen davonlaufen, die sie selbst gewonnen hat.
Die Welt, 14.07.1999
Warum aber läuft dann Nina davon, und sei es nur für vier Tage?
Der Tagesspiegel, 18.02.1998
Sie wollte nicht wie ein junges Mädchen davonlaufen und zwang sich, ruhig weiterzugehen.
Neue deutsche Literatur, 1953, Nr. 2, Bd. 1
Zwei Kinder stecken neugierig ihre Nasen um die Ecken, schauen verständnislos auf die stumme Szene und laufen kichernd davon.
Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 113
Zitationshilfe
„davonlaufen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/davonlaufen>, abgerufen am 01.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
davonlassen
davonkutschieren
davonkutschen
davonkurven
davonkommen
davonmachen
davonmüssen
davonpreschen
davonradeln
davonrasen