davorstehen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungda-vor-ste-hen
Wortzerlegungdavor-stehen
eWDG, 1967

Bedeutung

vor dem eben Erwähnten stehen
a)
räumlich
Beispiele:
er verließ den Bahnhof und hoffte, dass unter den Autos, die davorstanden, auch ein Taxi sei
ich möchte in den Spiegel gucken. Aber wenn du davorstehst (= hindernd im Wege stehst), kann ich nichts sehen
b)
zeitlich
Beispiel:
wann ist sein Examen? Er steht unmittelbar davor

Typische Verbindungen
computergeneriert

Besucher Schlange Tourist angeblich dicht direkt fassungslos hilflos jetzt knapp kurz manchmal offenbar ratlos staunend stehen unmittelbar

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›davorstehen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es steht dort auch niemand davor, der darauf wartet, eingelassen zu werden.
Der Tagesspiegel, 02.01.2004
Damals stand ich kurz davor, mich von Gottes auserwähltem Volk zu verabschieden.
Süddeutsche Zeitung, 05.08.2003
Einzelne Forschungen stünden bereits kurz davor, in die industrielle Produktion überzugehen.
Die Welt, 14.02.2002
Die "Kurse" auf den herumhängenden Monitoren sind prima zu lesen - vorausgesetzt, man steht genau davor.
Bild, 12.02.1999
Ei ja, es habe schon mancher davorgestanden und sei wieder abgezogen, sagte der Domprediger.
Huch, Ricarda: Der Dreißigjährige Krieg, Wiesbaden: Insel-Verl. 1958 [1914], S. 618
Zitationshilfe
„davorstehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/davorstehen>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
davorsetzen
davorliegen
davor-
davor
davonziehen
davorstellen
DAW
dawider
dawiderreden
Dax