Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

dazufügen

Grammatik Verb
Worttrennung da-zu-fü-gen
Wortzerlegung dazu- fügen

Verwendungsbeispiele für ›dazufügen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die anwesenden Männer nennt sie "Schnitten", manchmal fügt sie das Wort "lecker" dazu. [Der Tagesspiegel, 16.06.2000]
Ich zeichnete also erst die Linien und fügte dann die Farben mit dem Computer dazu. [Die Zeit, 03.04.2009, Nr. 15]
Er hat immer dazugefügt, das kann man an den Korrekturfahnen sehen. [Schuh, Franz: Schreibkräfte, Köln: DuMont 2000, S. 106]
Über die Monitore kann man Opfer suchen oder aber Namen von Menschen dazufügen, von denen man weiß, dass sie ermordet wurden. [Der Tagesspiegel, 13.12.2004]
Die vier Frauen fügen Anmut und Grazie und ebenfalls unbändige Energie dazu. [Der Tagesspiegel, 22.05.2004]
Zitationshilfe
„dazufügen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dazuf%C3%BCgen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dazubekommen
dazu-
dazu
dawiderreden
dawider
dazugeben
dazugehören
dazugehörig
dazugesellen
dazugewinnen