dazulegen

GrammatikVerb
Worttrennungda-zu-le-gen
Wortzerlegungdazu-legen

Typische Verbindungen zu ›dazulegen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›dazulegen‹.

Verwendungsbeispiele für ›dazulegen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vierzig Tiere verdösen den Nachmittag, und wie gerne würden wir uns probehalber dazulegen.
Die Zeit, 27.05.2013, Nr. 21
Was immer wir in die Box täten, wir legten gewiss ein Foto dazu.
Die Welt, 07.08.2004
Ich öffnete die andere Hand und legte die drei Pfennige vom Vater dazu.
Bischoff, Charitas: Bilder aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 21589
Die Leni legt wortlos dreizehn Pfennig dazu und geht aus der Stube.
Christ, Lena: Die Rumplhanni. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1917], S. 17516
Ein Götz hatte auf dem Briefbogen seiner Rechtsanwaltskanzlei geschrieben und ein Ganzkörperfoto dazugelegt.
Jentzsch, Kerstin: Ankunft der Pandora, München: Heyne 1997 [1996], S. 239
Zitationshilfe
„dazulegen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dazulegen>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dazukriegen
dazukönnen
dazukommen
dazukaufen
dazuhin
dazulernen
dazumal
dazumengen
dazurechnen
dazusagen