dazustellen

Grammatik Verb · stellt dazu, stellte dazu, hat dazugestellt
Aussprache [daˈʦuːʃtɛlən]
Worttrennung da-zu-stel-len
Wortzerlegung dazu-stellen

Typische Verbindungen zu ›dazustellen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›dazustellen‹.

Verwendungsbeispiele für ›dazustellen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich stelle ihm einen Gegner dazu, den er umspielen muss.
Süddeutsche Zeitung, 21.12.2004
An so einen Tisch kann man sich dazustellen, auch als einzelne Frau.
Die Welt, 09.08.2002
Von dieser Ecke machte sie nun erneut ein Foto, stellte noch ein Bild, eine Zeitungsnotiz dazu.
C't, 1998, Nr. 26
Der Vater holte eine Flasche Wein herbei, und die Mutter stellte die Gläser mit zitternder Hand dazu.
Christ, Lena: Erinnerungen einer Überflüssigen. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1912], S. 9178
Er brühte den Kaffee auf, brachte ihn zu Tisch und stellte eine Tasse dazu.
Angebauer, Karl: Der Sklave der Schnellen Büchse. In: Exotische Jagdabenteuer, Reutlingen: Enßlin & Laiblin 1927 [1926], S. 6
Zitationshilfe
„dazustellen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dazustellen>, abgerufen am 17.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dazusetzen
dazuschreiben
dazuschlagen
dazuschauen
dazusagen
dazustoßen
Dazutun
dazuverdienen
dazuzahlen
dazwischen