Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

deckenhoch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung de-cken-hoch
Wortzerlegung Decke hoch
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
Zwischen den Fenstern ragten zwei deckenhohe Spiegel mit weißen Marmorkonsolen empor [ Th. MannKönigl. Hoheit7,157]
bildlich
Beispiel:
vor Freude deckenhoch springen (= sich sehr freuen)

Typische Verbindungen zu ›deckenhoch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›deckenhoch‹.

Verwendungsbeispiele für ›deckenhoch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Neben ihnen nehmen 17 deckenhohe Eisenregale zwei Drittel des Raums ein. [Die Welt, 13.04.2004]
Die deckenhohen Türen sind geöffnet und lassen frische Luft herein. [Die Welt, 26.08.2000]
Die lagern im Flur, perfekt geordnet und verstaut in zwei deckenhohen Schränken. [Die Welt, 25.03.1999]
In den beiden deckenhohen Regalen stehen noch keine zwei Dutzend Bücher. [Die Zeit, 27.01.2000, Nr. 5]
An einer Wand hängt ein deckenhohes Heiligenbild, in Pastellfarben gemalt. [Die Zeit, 24.03.2004, Nr. 13]
Zitationshilfe
„deckenhoch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/deckenhoch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
decken
deckeln
deciso
dechiffrieren
dechargieren
deckfähig
deckungsgleich
decodieren
decouragieren
decouragiert