definit

GrammatikAdjektiv
Worttrennungde-fi-nit
Wortbildung mit ›definit‹ als Letztglied: ↗indefinit

Thesaurus

Synonymgruppe
bestimmt · definit

Typische Verbindungen zu ›definit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›definit‹.

Verwendungsbeispiele für ›definit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwar bekommen immer weniger Bewerber ein definites Nein, dafür aber immer mehr eine vorläufige Absage nach dem Motto "momentan keine Verwendung.
Die Welt, 10.07.2004
Die "Mannigfaltigkeitslehre" im ausgezeichneten Sinn ist die universale Wissenschaft von den definiten Mannigfaltigkeiten.
Husserl, Edmund: Die Krisis der europäischen Wissenschaften und die transzendentale Phänomenologie, Hamburg: Meiner 1996 [1936], S. 41
Schütz selbst revidierte seinen Ansatz in einer Konzeption lebensweltlich fundierter, aber transindividueller Wissensordnungen und "definiter Sinnprovinzen".
Süddeutsche Zeitung, 03.06.2000
Die Kombinationen von vererbaren Merkmalen, Rassen, ergeben keinen definiten taxonomischen Begriff.
konkret, 1993
Zitationshilfe
„definit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/definit>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
definieren
definierbar
Definiens
Definiendum
Defilierung
Definition
Definitionsansatz
Definitionsbereich
Definitionsfrage
definitionsgemäß