Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

dekadent

Grammatik Adjektiv
Aussprache  [dekaˈdɛnt]
Worttrennung de-ka-dent
Herkunft aus gleichbedeutend décadentfrz
eWDG

Bedeutung

Zeichen kulturellen Verfalls aufweisend, entartet
Beispiele:
dekadenter Modernismus
dekadente Gemälde, Plastiken
der Roman weist dekadente Züge auf
[das Milieu] überfeinert bis zu dekadenter Vornehmtuerei [ Wirk. Wort1957/58]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Dekadenz · dekadent
Dekadenz f. ‘kultureller Niedergang, sittlicher Verfall’. Zunächst im Sinne von ‘wirtschaftlicher Niedergang’ entlehnt (16. Jh.) aus gleichbed. frz. décadence (mlat. decadentia, zu lat. cadere ‘fallen, sinken’). Im 19. und 20. Jh. nach frz. Vorbild besonders für Richtungen in der bildenden Kunst und Literatur, die gesellschaftlichen Verfall bzw. das verfeinerte, morbide Spätstadium einer Gesellschaft zum Ausdruck bringen (daher bis in die Gegenwart oft in frz. Aussprache und Schreibweise). dekadent Adj. ‘kulturell im Verfall begriffen, überzüchtet, angekränkelt’, um 1900 nach frz. décadent gebildet.

Thesaurus

Synonymgruppe
degeneriert · dekadent · entartet · verkommen  ●  volksfremd  Jargon

Typische Verbindungen zu ›dekadent‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›dekadent‹.

Verwendungsbeispiele für ›dekadent‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieser schreckt sogar vor der Unterstützung eines so dekadenten Gerätes wie der Maus nicht zurück. [C't, 1991, Nr. 7]
Man kann mit Würde dekadent sein, aber nicht mit Würde modern. [konkret, 1991]
Natürlich ist die beste Situation für einen Schriftsteller eine dekadente Regierung. [Die Zeit, 02.09.1977, Nr. 36]
Die Kritiker der ersten Romane nannten ihn in ihren plumpen Beurteilungen „dekadent“. [Die Zeit, 17.02.1958, Nr. 07]
Besonders das Fremde daran ist häufig als dekadent, als »orientalisch« abgewertet worden. [Lynar, Ernst Wilhelm zu: Einleitung. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1965], S. 25233]
Zitationshilfe
„dekadent“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dekadent>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
deka-
dejeunieren
deistisch
deinstallieren
deinige
dekadisch
dekantieren
dekapieren
dekapitieren
dekartellieren