Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

deliberieren

Grammatik Verb · deliberiert, deliberierte, hat deliberiert
Worttrennung de-li-be-rie-ren
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

bildungssprachlich überlegen, bedenken, beratschlagen

Thesaurus

Synonymgruppe
beraten · beratschlagen · gemeinsam nachdenken  ●  (die) Köpfe zusammenstecken  fig. · deliberieren  lat.

Verwendungsbeispiele für ›deliberieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da wird dann über große Politik deliberiert, das Reich und die Welt. [Die Zeit, 01.01.1990, Nr. 01]
Hier darf er sich über zu kurze Bürozeiten ärgern, für einen neuen Fußgängerüberweg kämpfen und über das Ladenschlußgesetz deliberieren. [Die Zeit, 29.04.1988, Nr. 18]
Stimmenimitatoren sind übrigens beide, Andreas Sobik gleich in der Rolle zweier tropischer Insekten, über Lust und Leben deliberierend. [Die Zeit, 29.01.1990, Nr. 05]
Auch an der Universität gärt es, in den geheimen Mainzer Zirkeln und in der Lesegesellschaft wird jetzt nicht mehr gemütlich deliberiert, sondern scharf debattiert. [Die Zeit, 18.02.2008, Nr. 07]
Zitationshilfe
„deliberieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/deliberieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
delfinschwimmen
deletär
delektieren
delektabel
delegitimieren
delikat
deliktisch
deliktsrechtlich
delimitativ
delimitieren