delikat

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung de-li-kat
Herkunft Französisch
Wortbildung  mit ›delikat‹ als Letztglied: ↗undelikat
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
wohlschmeckend, lecker
Beispiele:
eine delikate (Vor)speise
der Braten, Schinken, Fisch ist, schmeckt delikat
leichtes Anrösten gibt den Weißbrotschnitten einen delikaten Geschmack
angenehm, köstlich
Beispiele:
das delikate Aroma des Tabaks
Nachdem die Düfte vom Hause her immer nahrhafter und delikater geworden waren [ RaabeIII 5,71]
2.
gehoben zartfühlend, diskret
Beispiele:
etw. delikat behandeln, andeuten
sich delikat ausdrücken
der Kritiker lobte den delikaten (= feinen) Klang der Streicher
eine delikate (= empfindliche) Gesundheit
Quintilian war in stilistischen Fragen sehr delikat [ Feuchtw.Söhne213]
3.
gehoben heikel, schwierig
Beispiele:
eine delikate Angelegenheit
das ist ein delikates Thema, Problem
delikate politische Fragen
einen delikaten Auftrag bekommen
er befindet sich in einer delikaten Lage
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

delikat · Delikatesse
delikat Adj. ‘köstlich, empfindlich, heikel’, Entlehnung (Ende 16. Jh.) von gleichbed. frz. délicat (lat. dēlicātus ‘reizend, fein, üppig, schlüpfrig’). Delikatesse f. ‘Leckerbissen, Takt’ (17. Jh.), frz. délicatesse; anfänglich auch in der Schreibung Delicatezza, unter Einfluß von ital. delicatezza, das möglicherweise die frz. Bildung veranlaßt hat.

Thesaurus

Synonymgruppe
bedenklich · ↗brenzlig · ↗brisant · delikat · ↗heikel · ↗knifflig · ↗kritisch · mit Vorsicht zu genießen · ↗neuralgisch · nicht geheuer · nicht unbedenklich · ↗prekär · ↗problematisch · problembehaftet · ↗schwierig · ↗verfänglich  ●  ↗spinös  veraltend · ↗haarig  ugs. · nicht (ganz) ohne  ugs.
Assoziationen
  • nicht ausfallsicher · nicht robust (im Betrieb) · nicht stabil (laufend) · nicht störungsfrei (arbeitend) · ↗störanfällig
  • brisant · ↗konfliktgeladen · ↗konfliktträchtig  ●  ↗explosiv  fig. · ↗hochexplosiv  ugs., fig.
  • mit positiven und negativen Aspekten · nicht nur Vorteile bieten(d) · ↗zweischneidig
  • Finger weg (von ...)! · dringend abzuraten sein (von)  ●  äußerste Vorsicht ist geboten (bei / wenn)  variabel
  • belastet · kompromittiert · ↗tabu · ↗unbenutzbar  ●  verbrannt (Wort, Begriff, Redewendung)  fig., Neologismus
Synonymgruppe
appetitlich · ↗delektabel · delikat · ↗deliziös · ↗ergötzlich · kulinarischer (Hoch-)Genuss · ↗köstlich · ↗lecker · lukullischer (Hoch-)Genuss · mundend · ↗schmackhaft · ↗wohlschmeckend  ●  Geschmacksexplosion  übertreibend, mediensprachlich, fig. · (da) könnte ich mich reinlegen  ugs. · ↗gluschtig  ugs., schweiz. · schmeckt nach mehr  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(es gibt) keine einfache(n) Lösung(en) · ↗diffizil · ↗heikel · ↗kniffelig · ↗knifflig · ↗komplex · ↗kompliziert · mit (einigen) Unannehmlichkeiten verbunden · mit Mühe verbunden · mit großem Aufwand verbunden · nicht (so) einfach · ↗prekär · ↗schwer · ↗schwer verständlich · ↗unübersichtlich · verklausuliert · ↗verschachtelt · ↗vertrackt · ↗verwickelt · ↗verzwickt · ↗vielschichtig  ●  ↗schwierig  Hauptform · delikat  geh. · figelinsch  ugs., norddeutsch · ↗tricky  ugs. · ↗verhatscht  ugs., österr. · vigelinsch (plattdt.)  ugs.
Assoziationen
  • auf verlorenem Posten (stehen) · ↗aussichtslos · ↗ausweglos · ↗chancenlos · ↗hoffnungslos · verbaut · ↗verfahren  ●  festgefahren  fig. · in einer Sackgasse  fig.
  • (das Leben ist) kein Kindergeburtstag  fig. · (das Leben ist) kein Ponyhof  fig. · (das ist hier) kein 'Wünsch dir was'  fig. · (wir sind hier) nicht bei 'Wünsch dir was'  fig. · kein Wunschkonzert  fig. · Das Leben ist hart.  ugs., auch ironisch, Gemeinplatz

Typische Verbindungen zu ›delikat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›delikat‹.

Verwendungsbeispiele für ›delikat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Delikat wird es bei der Frage: Sollten auch Männer Bein zeigen?
Die Zeit, 27.06.2007, Nr. 27
Es mag delikat klingen - aber empfinden Sie selbst gegenüber dem Leben so?
Der Tagesspiegel, 10.10.2001
In allen politisch delikaten Fällen macht sich diese Weisungsgebundenheit bemerkbar.
o. A. [pra]: Generalstaatsanwalt. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1997]
Sie hat ein geringes Gewicht, einen delikaten Ton, ist aber anfällig, auch in der Stimmhaltung.
o. A.: L. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 28335
Sie hätten delikate Themen besprochen und vereinbart, wie sie weiter vorangehen wollten.
Nr. 2: Gespräch Kohl mit Gorbatschow vom 12. Juni 1989. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 709
Zitationshilfe
„delikat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/delikat>, abgerufen am 03.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
deliberieren
Deliberativstimme
Deliberationsfrist
Deliberation
Deli
Delikatesse
Delikatessengeschäft
Delikatessenhandlung
Delikatessenladen
Delikatessgeschäft